Sa., 25.10.2014

Carin Hell verleiht DRK-Ehrenabzeichen Ralf Rohling erhält hohe Auszeichnung

Besondere Auszeichnung: Das DRK-Ehrenzeichen und Blumen erhielt Ralf Rohling (3. v. l.). Neben ihm die Landesverband-Vizevorsitzende Carin Hell, Präsidiums-Vorsitzender Aloys Eiting (links) und DRK-Vorstand Anton Verschaeren.

Heek - Seit mehr als 30 Jahren ist er ehrenamtlich für das Rote Kreuz im Kreis Borken tätig. Am Donnerstagabend gab es für besondere Verdienste das DRK-Ehrenzeichen, die Urkunde vom Präsidenten Dr. Rudolf Seiters, dem ehemaligen Bundesinnenminister, in Berlin unterzeichnet: Ralf Rohling (49), seit zweieinhalb Jahren Vorsitzender des Ortsvereins Nienborg-Heek, fühlte sich geehrt. mehr...


Sa., 25.10.2014

Täter drohte mit Messer Überfall auf Spielhalle

Symbolbild 

Ahaus - Bargeld hat am Freitagabend ein bewaffneter Räuber in einer Spielhalle in der Bahnhofstraße erbeutet. mehr...


Fr., 24.10.2014

Von der Idee, den Ivalojoki runterzuschippern Alles ist möglich

Die ersten Kilometer legten die beiden Abenteurer wieder mit dem Rad zurück.

Schöppingen - Es ist Anfang September, als die Maschine einer norwegischen Airline 400 Kilometer nördlich des Polarkreises landet – in Kirkenes am Nordmeer. Schon letztes Jahr im Winter machten wir hier Station. Dieses Mal leuchtet die Tundra allerdings noch in gelblichen Tönen. Von Matthias Rieps mehr...


Fr., 24.10.2014

Einsatz für die Feuerwehr 1,5 Kilometer lange Ölspur

Eine 1,5 Kilometer lange Ölspur beseitigte am Freitagabend die Feuerwehr in Epe.

Gronau-Epe - 1,5 Kilometer Ölspur – das bedeutet zwei Stunden Arbeit für rund 20 Feuerwehrleute. Von Klaus Wiedau mehr...


Fr., 24.10.2014

Christian Pries und Markus Laing haben Marktlücke entdeckt / LP Energy für Gründerpreis NRW nominiert Eine lukrative Idee

Für Markus Laing (l.) und Christian Pries (r.) hat sich der Schritt in die Selbstständigkeit gelohnt. Die Auftragslage für ihr Unternehmen ist gut.

Ahaus-Graes - Eine gute Idee, eine Portion Mut und die richtige Beratung. Mit diesen drei Komponenten haben es die Jungunternehmer Christian Pries und Markus Laing auf die Liste der Nominierten des Gründerpreises NRW geschafft. Die WN sprachen mit ihnen über Schwierigkeiten und das Erfolgskonzept. Von Mirko Heuping mehr...


Sa., 25.10.2014

Vor 50 Jahren: Sprengung 1964: THW macht Schluss mit Schloss

 

Gronau - Den Glanz von Königen und Fürsten hatte es schon früher eingebüßt: In den 1960er-Jahren war das Gronauer Schloss eher so etwas wie eine Aschenputtel-Immobilien. Kein Wunder also, dass im Herbst 1964 – fast auf den Tag genau vor 50 Jahren – das letzte Stündlein für den früheren Witwensitz schlug. Von Eckhard Bohn mehr...


Fr., 24.10.2014

Heek gehen die Ausgleichsflächen aus Alternativen zu Ökopunkten gesucht

Heek-Nienborg - Wenn eine Gemeinde Neubau- oder Industriegebiete ausweist, ist das zunächst ein positives Signal. Es steht für Wachstum und steigende Steuereinnahmen. Gleichzeitig muss die betreffende Kommune jedoch Ausgleichsflächen zur Verfügung stellen, um den Eingriff in den Naturhaushalt zu kompensieren. Von Mirko Heuping mehr...


Do., 23.10.2014

Konzert in St. Brictius Drummer fährt groß auf

Rüdiger Wolbeck am Schlagzeug.

Schöppingen - Ein eher ungewöhnliches Konzert – nämlich für Orgel und Schlagzeug – beginnt am Freitag um 19 Uhr in St. Brictius. Die ausführenden Musiker sind Lokalmatador Rüdiger Wolbeck und Dr. Winfried Müller aus Münster. Die beiden kennen sich seit 2002 und haben bei zahlreichen Konzerten und Projekten zusammengearbeitet. mehr...


Do., 23.10.2014

„Alles im Blick?“ Achter Kneipp-Tag der Senioren im Katharinenstift / Mitmachprogramm, Vortrag und Gewinnspiel

Stellten das Programm zum Kneipp-Tag der Senioren in Alstätte vor: Bernd Ahlers (Kneipp); Maria Gerwing, Getrud Olbring,

Ahaus-Alstätte - Die Buchstaben in der Zeitung verschwimmen vor den Augen. Die Zahlen auf dem Nummernschild sind nicht mehr genau erkennbar. Die Rede ist von Sehstörungen, die beim Älterwerden zunehmen. Anlass, das Thema unter dem Motto „Alles im Blick?“ in den Mittelpunkt des achten Kneipp-Tags der Senioren im Katharinenstift zu stellen. mehr...


Fr., 24.10.2014

Schöppinger Straße und Damm werfen Probleme auf Endausbau soll im nächsten Jahr erfolgen

Am Ortsausgang fängt die Huckelpiste Schöppinger Damm an. Ein Schild warnt vor Straßenschäden.

Heek-Nienborg - 300 000 Euro sind in den Haushaltsplan 2014 für den Ausbau der Schöppinger Straße und des Schöppinger Damms eingestellt worden, passiert ist bisher nicht viel. Grund genug für die CDU-Fraktion, einmal bei der Verwaltung nach dem Stand der Dinge zu fragen. Von Mirko Heuping mehr...


Do., 23.10.2014

Generalversammlung der SPD Weichen für die Zukunft

Der Vorstand des SPD-Ortsvereins in Schöppingen mit der Bundestagsabgeordneten Ingrid Arndt-Brauer (3.v.r.).

Schöppingen - Der SPD-Ortsverein hat auf seiner Generalversammlung am Samstag einen neuen Vorstand gewählt. Einige Posten wurden neu besetzt. Die Sozialdemokraten möchten auf diese Weise die Weichen stellen, um den „künftigen kommunalpolitischen Herausforderungen besser gerecht“ zu werden, heißt es in einer Pressemitteilung. mehr...


Di., 21.10.2014

Aktionstag zum Thema Jagd in Alstätte / Große Ausstellung Ältestes Foto von 1925

Die Besucher sahen sich interessiert die zahlreichen Dokumente an.

Ahaus-ALstätte - Mehr als 300 Fotos umfasste die Ausstellung über das Jagdwesen in Alstätte, zu der Heimatverein und Hegering am vergangenen Sonntag eingeladen hatten. Hinzu kamen rund 40 Dokumente aus dem Historischen Archiv Krupp Essen. Bei zunächst strahlendem Sonnenschein strömten viele Interessierte zum Heimathaus, um die Ausstellung zu besuchen. Von Monika Haget mehr...


Do., 23.10.2014

„Bullemänner“ Vom Töpfern mit Mett bis zum Filzen mit Fusseln

Heinz Weißenberg und Augustin Upmann sind im Münsterland gerne auf dem Fahrrad unterwegs.

Heek - Die „Bullemänner“ kommen nach Heek. In der Kreuzschule werden die beiden Kabarettisten Heinz Weißenberg und Augustin Upmann am Samstag (25. Oktober) ab 20 Uhr ihr aktuelles Programm „Furztrocken“ präsentieren. mehr...


Mi., 22.10.2014

Die Ernte 2014: Eindrücke der örtlichen Landwirtschaft zu Mengen und Preisen Gute Seiten, schlechte Seiten

Der letzte Mais wird dieser Tage gehäckselt oder gedroschen, wie hier auf dem Berg in Schöppingen. Kleines Bild: Benedikt Große Lutermann ist zufrieden mit den Erntemengen dieses Jahres. Einzig die Schweinepreise bereiten ihm Sorgen.

Schöppingen - Über eine gute Ernte freuen sich Landwirte immer. Und die Erträge dieses Jahres sorgen bei den hiesigen Bauern durchaus für Optimismus. Einzig die Preise am Agrarmarkt verhageln so manch einem die Stimmung. Von Anne Alichmann mehr...


Sa., 25.10.2014

Prof. Dr. Ingo Zimmermann referierte Der Antipsychiater

Zum 40. Geburtstag der Beratungsstelle der Caritas in Gronau hörten die Gäste einen Vortrag des Psychotherapeuten und Soziologen Professor Ingo Zimmermann, der an den Grundlagen ihrer Arbeit rüttelte.

Gronau-Epe - Zu ihrem 40. Geburtstag hatte sich die Beratungsstelle der Caritas in Gronau „inhaltlichen Input“ ins Haus geholt, wie Carsten Rakers erklärte. Man werde mit neuen Gedanken nach Hause gehen. Rakers: „Der Vortrag wird zeigen, dass der Caritas-Verband manchmal ein bisschen querdenkt. Von Christiane Nitsche mehr...


Mo., 20.10.2014

Neue Kita eröffnet Bau war eine „sportliche Höchstleistung“

Ahaus-Alstätte - Kinder und Erzieherinnen eröffneten am Sonntag mit einem Singspiel die Feier zur Einsegnung der neuen Kita am Schulzentrum. „Wir gehören zusammen, gemeinsam sind wir stark“ sangen sie zur Freude der Gäste. Von Monika Haget mehr...


Di., 21.10.2014

Kaffeehaus-Konzert Frühlingsweise statt Schlittenfahrt

Das Sextett Bohème servierte „Pralinés der Salonmusik“ im Alten Rathaus. Das verwandelte sich an diesem Nachmittag in ein Kaffeehaus.

Schöppingen - Das Alte Rathaus sieht nicht unbedingt aus wie ein typisches Wiener Kaffeehaus und auch Sachertorte gibt es dort nicht. Aber mit der richtigen Musik und leichtem Kaffeeduft in der Luft kann auch hier ganz schnell die passende Atmosphäre aufkommen. Von Yannick Dietrich mehr...


Mo., 20.10.2014

„Milchparkour“ macht Station in Heek / Fünftklässler klettern, springen und balancieren Außer Salti ist alles erlaubt

Auf einem Balken berghoch zu balancieren, finden diese Fünftklässlerinnen nicht besonders anspruchsvoll.

Heek - Die Fünftklässler der Kreuzschule staunten am Montagmorgen nicht schlecht, als sie am ersten Tag nach den Ferien ihre Turnhalle betraten. Statt der üblichen Sportgeräte war ein großer Parcours mit Turnstangen, Kästen und vielen Klettergelegenheiten aufgebaut. Das Team des „Milchparkour“ um Eventgestalter Malte Rachow hatte eine Erlebniswelt für einen Tag geschaffen. Von Mirko Heuping mehr...


Sa., 18.10.2014

Baubeginn frühestens 2016 Wittekindshof braucht Zeit

Bis die Fläche zwischen Arnold- und Wessumer Straße neu bebaut wird, dauert es noch.

Ahaus - Das Grundstück des ehemaligen Hallenbads zwischen Wessumer Straße und Arnoldstraße wird noch ein paar Jahre Brachland bleiben. Erst gegen Ende 2017 wird die Diakonische Stiftung Wittekindshof dort das geplante Wohnhaus für Menschen mit Behinderung fertigstellen. Baubeginn ist frühestens 2016. Das hat Diakon Reiner Breder erklärt. Von Stephan Teine mehr...


Di., 21.10.2014

Sondersitzung Gemeinderat besichtigt ZUE

Um die Situation der Flüchtlinge in der ZUE geht es in der Sondersitzung.

Schöppingen - Die Unterbringung von Flüchtlingen ist derzeit ein großes Thema – auch und besonders in Schöppingen. Die Situation in der dortigen ZUE ist nun Thema einer Sondersitzung des Gemeinderates am 29. Oktober (Mittwoch). Von Anne Alichmann mehr...


Mo., 20.10.2014

Kunstwerk des Heimatvereins Stele steht für Geschichte

Der Historiker Josef Wermert gab nach der Enthüllung der Stele (l.) Informationen über die Bedeutung des geschichtsträchtigen Ortes.

Heek-Nienborg - Für den Heimatverein Nienborg war es ein besonderes Ereignis, eine Stele am historischen Dinkelübergang zu enthüllen. Das Kunstwerk aus Stahl ist von Michael Franke aus Erkelenz entworfen worden, der zur Enthüllung nicht anwesend sein konnte. Fertiggestellt wurde die Stele in der Firma MVK in Nienborg. mehr...


Sa., 18.10.2014

Polizeikonzert „Next Generation“ ist auch mit dabei

Ahaus/Alstätte - Wieder einmal lädt der Polizeichor Hamaland Ahaus die Bevölkerung zu einem Polizeikonzert ein – und zwar am nächsten Samstag (25. Oktober) um 19.30 Uhr in der Aula des Alexander-Hegius-Gymnasiums in Ahaus. mehr...


Sa., 25.10.2014

Erneut Personaldebatte im Rathaus „Doofer geht es nicht mehr!“

Unter die Lupe nehmen möchte die Politik die Personalsituation im Gronauer Rathaus. Im Hauptausschuss gab es jetzt erneut eine Debatte über unbesetzte Stellen und fehlende Konzepte.

Gronau - Es knirscht offenbar gewaltig im Personal-Getriebe der Verwaltung. Diesen Eindruck jedenfalls vermittelte in dieser Woche im Hauptausschuss einmal mehr die Debatte über personelle Angelegenheiten. Von Klaus Wiedau mehr...


Mo., 20.10.2014

Fuchsjagd Zum ersten Mal gemeinsam

Bestes Wetter, gute Beteiligung: Die erste gemeinschaftliche Fuchsjagd der Reiter aus Osterwick und Schöppingen war ein Erfolg.

Schöppingen/Osterwick - Die Idee des Osterwicker Reitvereins, eine gemeinschaftliche Fuchs­jagd mit dem Voltigier- und Reitzentrum Schöppingen durchzuführen, war ein voller Erfolg. Zum diesjährigen Ausritt trafen sich rund 40 Reiter, die zusätzlich von zehn Kutschen sowie einem Planwagen mit ebenfalls 30 Leuten begleitet wurden. Von Julia Mühlenkamp mehr...


Mo., 20.10.2014

Priesterjubiläum von Pater Preun „Christen haben eine Mission“

Pater Heinrich Preun (l.) beim Einzug zur Messe in der Ludgeruskirche.

Heek/Nienborg - Unter sehr großer Beteiligung der Kirchengemeinde feierte der Steyler Pater Heinrich Preun mit einem Festgottesdienst in der Ludgeruskirche am Sonntag sein Goldenes Priesterjubiläum. „In Indonesien bin ich nicht Missionar gewesen, aber ich war fünf Jahre in der Mission in Bayern“, stellt er schmunzelnd fest. Preun war als Pädagoge in Ingolstadt und als Novizenmeister in St. mehr...


Fr., 17.10.2014

Familiendrama Zehn Jahre Haft für Messerstecher

Symbolfoto 

Münster/Ahaus - Ende eines Familiendramas: Die Mutter ist tot, der Vater muss für zehn Jahre ins Gefängnis, und die Kinder (zwei, vier und sechs Jahre alt) sind praktisch Vollwaisen. Das Landgericht Münster hat den Mann, der im März seine Ehefrau in ihrer Wessumer Wohnung mit 28 Messerstichen tötete (WN berichteten), am Freitag zu der Gefängnisstrafe verurteilt. Von Klaus Möllers mehr...


Facebook Empfehlungen

Folgen Sie uns auf Twitter