Sa., 19.04.2014

Oase für Blumenliebhaber Blütenmeer in Tecklenburg

Am ersten Maiwochenende findet in Tecklenburg ein Geranien- und Frühlingsmarkt statt.

Tecklenburg - Ein Geranien- und Frühlingsmarkt findet am 3. und 4. Mai in der historischen Altstadt von Tecklenburg statt. Jeweils von 10 bis 18 Uhr können Besucher ein Blumenmeer genießen. mehr...


Sa., 19.04.2014

Von Andalusien nach Nordwalde Viele Hindernisse

Haben in Nordwalde eine Heimat gefunden (v. l.): Manuel Rabaza, seine Frau Sonja, Sohn Andreas und Schwiegertochter Christiane.

Nordwalde - Vor 53 Jahren zog es Manuel Rabaza aus dem sonnigen Andalusien nach Deutschland. Mittlerweile sind er und seine Familie in Nordwalde heimisch geworden. Das war jedoch nicht ganz einfach. Von Sigrid Terstegge mehr...


Sa., 19.04.2014

Die letzte Ruhestätte Klarheit nach 70 Jahren

Auf diesem Friedhof in Chisinau (Moldawien) befinden sich die sterblichen Überreste von Kurt Scholz (kl. Foto r.) 70 Jahre nach seinem Tod wurde der Soldat nun identifiziert und umgebettet. Er starb im August 1944. Die Nachricht erhielt die Schwiegertochter Maria Scholz (kl. Foto l.).

Altenberge - 70 Jahre galt der Schwiegervater von Maria Scholz als vermisst. Umso überraschender nun die Nachricht für die Altenbergerin: Kurt Scholz ist im August 1944 in Moldawien gefallen. Die sterblichen Überreste wurden auf einem Friedhof in Chisinau zur letzten Ruhe umgebettet. Von Martin Schildwächter mehr...


Sa., 19.04.2014

Puzzleteile eines Lebens Josef Wieling hat seine Geschichte zu Papier gebracht

Hat seinen Platz im Universum gefunden: Josef Wieling. „Dat was wohl wat för mi“ lautet der Titel seiner Lebenserinnerungen, die jetzt als 145-seitiges Buch erschienen sind.

Ochtrup - Anfangs hat Josef Wieling niemandem etwas von seiner Biografiearbeit erzählt, nicht mal seiner Frau. Inzwischen ist die Lebensgeschichte des 83-Jährigen nicht nur zu Papier gebracht, sondern auch als Buch erschienen. Das Werk trägt den plattdeutschen Titel „Dat was wohl wat för mi“. Von Irmgard Tappe mehr...


Sa., 19.04.2014

20 Jahre Heckentheater Kultur auf dem platten Land

Rolf Kötterheinrich mit einer Riesen-Vase: Das Exponat ist Teil der Ausstellung „Keramikkunst“ von Richard Rickert. Der Keramikermeister und Künstler zeigt im Heckentheater verschiedene Exponate (kleines Bild)

Lienen-Kattenvenne - Glückwunsch zum Geburtstag. Das Heckentheater Kattenvenne wird 20 Jahre alt. Das Geschenk machen die beiden Chefs Erhard Piech und Rolf Kötterheinrich sich selbst. Ein Bühnenhaus. Endlich unabhängig von Wetterkapriolen sein. Von Wilhelm Schmitte mehr...


Sa., 19.04.2014

Lamas in Reckenfeld Anden-Tiere mögen keine Hektik

Elfriede ist an ihrem weißen Kopffell gut zu erkennen. Sie soll zum Trekkingtier ausgebildet werden.  

Reckenfeld - Sie heißen Elfriede, Adele und Berta. Aber trotz ihrer schönen altmodischen, urdeutschen Namen kommen die Tiere nicht aus Westfalen – und auch nicht ihr Besitzer. Von Oliver Hengst mehr...


Sa., 19.04.2014

Eine andere Karfreitagsliturgie Prozession zum Kleeberg

Die Prozession macht sich auf den Weg zum Kleeberg.

Tecklenburg-Brochterbeck - Immer wieder schauen die Menschen besorgt in den Himmel. Dunkle Wolken und ein kurzer Schauer begleiten die Karfreitagsprozession. Von Alfons Voss mehr...


Fr., 18.04.2014

Reiseleiter für Tiere Herrscher über „Herren der Lüfte“

Zusammen mit seinem Sohn Carsten verfügt Erich Börger über eine eigene Schlaggemeinschaft. Schon seit 1963 frönt der pensionierte Kommunalbeamte seinem Hobby, Foto: Franz Neugebauer

Horstmar - Nicht für Menschen, sondern für Tauben ist Erich Börger aus Horstmar zuständig. Die Regionalverbände der Brieftaubenzüchter haben ihn für die Durchführung ihrer Flüge gewählt. Damit ist der pensionierte Kommunalbesamte, der in der Bauerschaft Schagern lebt, für die Flüge der Tiere der Brieftauben-Reisegemeinschaft Borghorst verantwortlich. Von Franz Neugebauer mehr...


Fr., 18.04.2014

Die Wahlen Der doppelte Peter

Peter Vennemeyer bewirbt sich sowohl um das Amt als Bürgermeister als auch um ein Ratsmandat

Greven - Er tritt im Wahlbezirk I an und er will Bürgermeister werden. Ratsherr und Bürgermeister geht nicht. Was hat es also auf sich mit dem doppelten Peter? Von Peter Beckmann mehr...


Fr., 18.04.2014

Ibbenbüren Autofahrer überfährt ausgehobenen Gullydeckel

Unbekannte haben im Einmündungsbereich Wilhelmstraße/Keplerstraße am Donnerstagabend einen Gullydeckel ausgehoben und auf die Straße gelegt. Ein Autofahrer bemerkte dies zu spät und überfuhr den Gullydeckel. Einen weiteren Gullydeckel legten die Täter in einem Vorgarten ab. mehr...


Fr., 18.04.2014

Ibbenbüren „Dann wird die Wand wackeln“

Rechnungen muss man bezahlen, diese an sich nicht ungewöhnliche Tatsache wurde einem Angeklagten jetzt vor Gericht noch einmal sehr deutlich gemacht. mehr...


Fr., 18.04.2014

Gemeinsam geht’s nach ganz oben Ferienfreizeit des FuD in neuen Räumen

Hoch hinaus an der Kletterwand: Maurice und Assistentin Fee Günther gehen das Vorhaben des Achtjährigen gemeinsam an.

ochtrup - Der Familienunterstützende Dienst bietet drei Mal jährlich Freizeiten für Kinder und Jugendliche mit Behinderung an. In diesem Jahr durften die Teilnehmer zum ersten Mal in die neuen Räume an der Marktstraße – das gute Wetter lockte sie allerdings nach draußen. Von Anne Steven mehr...


Fr., 18.04.2014

Ibbenbüren Grillclub „Heiße Kohle“ spendet 850 Euro

Eine Aktion für einen guten Zweck ist immer eine gute Idee: Der Grillclub „Heiße Kohle“ hatte eine solche Idee. mehr...


Fr., 18.04.2014

Ibbenbüren Schnitzeljagd mit Internet

Ein ungewöhnliches aber interessantes Hobby: Geocaching. Die 160 Fans, die sich jetzt auf dem Dickenberg trafen, kennen sich aus mit dieser Schnitzeljagd im (und mit) Internet. mehr...


Fr., 18.04.2014

Bürger sollen an Energiewende mitverdienen Das Leben (noch lange) genießen

Bürger sollen an Energiewende mitverdienen : Das Leben (noch lange) genießen

Kreis Steinfurt - Der Kreis Steinfurt will bis zum Jahr 2050 energieautark sein. Derzeit erzeugen im Kreisgebiet 225 Windenergieanlagen rund 500 000 MWh Strom pro Jahr, 20 Prozent des kreisweiten Verbrauchs. Es soll mehr erzeugt werden. Viel mehr. Klappt die Energiewende ohne Landwirte und weitere Bürger? Ganz sicher nicht. Von Bettina Laerbusch mehr...


Fr., 18.04.2014

Osterurlauber buchen kurzfristig / Tecklenburg punktet mit Fachwerk, Teuto und Bühne Auf den letzten Drücker

Blick auf den historischen Marktplatz: Die Altstadt ist ein Anziehungspunkt, der Touristen nach Tecklenburg zieht.

Tecklenburg - Wer an den Ostertagen in Tecklenburg einen Kurzurlaub verbringen will, muss sich sputen. „Die Betriebe sind ganz gut ausgelastet“, sagt Marita Eschmann. So weit ihr die Unterkünfte das mitteilen, schränkt die Mitarbeiterin der Tecklenburg Touristik ein. Von Michael Baar mehr...


Fr., 18.04.2014

Amprion erneuert Freileitungsverbindung in Westerkappeln Fünf neue Masten

Fünf neue Strommasten stellt die Firma Amprion zwischen Hambüren und der Umspannanlage in Velpe auf.

Westerkappeln - In der Woche nach Ostern will das Unternehmen Amprion nach mit dem Neubau der Freileitungsverbindung zwischen dem Punkt Hambüren und der Umspannanlage in Velpe beginnen. mehr...


Fr., 18.04.2014

Osterfeuer vor 85 Jahren Holzanfuhr per Pferdefuhrwerk

Osterfeuer vor 85 Jahren : Holzanfuhr per Pferdefuhrwerk

Lienen - Osterfeuer sind gelebtes Brauchtum. Das war schon vor knapp 85 Jahren so. Während heute das Holz mit dem Trecker angefahren wird, sah das um 1930 ganz anders aus. mehr...


Fr., 18.04.2014

Interview mit Andreas Plietker „Kirche muss unter die Leute gehen“

Zwei, die zusammengehören: Andreas Plietker und sein Fahrrad, mit dem er lieber fährt als mit dem Auto.

Saerbeck - Der neue Pfarreiratsvorsitzende Andreas Plietker spricht im WN-Interview darüber, warum er gerne in Saerbeck lebt und in St. Georg mitarbeitet. mehr...


Fr., 18.04.2014

Kommentar Ein Geschmäckle bleibt

Klar: Der Stachel der vergangenen Kommunalwahl sitzt bei der SPD tief. Nicht einen Wahlbezirk konnten die Sozis damals erobern. Mit dem bekannten Gesicht Peter Vennemeyer wollen sie das diesmal ändern und zumindest im Grevener Süden einen Bezirk direkt gewinnen. mehr...


Fr., 18.04.2014

Zu Besuch in der Kerzenwerkstatt Symbol des christlichen Glaubens

Die griechischen Buchstaben Alpha und Omega sind ebenso wie die Sonne typische Gestaltungsmerkmale auf Osterkerzen.

Metelen - Seit rund 20 Jahren gestaltet Maria Schlieben individuelle Kerzen zu festlichen Anlässen. Taufen, Erstkommunion, Hochzeiten, Ehejubiläen, Geburtstage. Zuletzt aber standen die Osterkerzen im Mittelpunkt ihres Schaffens. Das Tageblatt schaute der Metelenerin über die Schulter. Von Irmgard Tappe mehr...


Fr., 18.04.2014

Karfreitagsgericht hat eine lange Tradition Struwen mit Weinsuppe

Es hat in Altenberge eine lange Tradition: Mitglieder Kolpingsfamilie backen am Karfreitag Struwen – am Heimathaus Kittken werden sie morgen serviert.

Altenberge - Was es mit der Geschichte der Struwen auf sich hat, und wie sie heute im Mühlenhof zubereitet werden, sehen Sie hier. Von Karl Stening mehr...


Sa., 19.04.2014

Hörstel Fotos erstaunen selbst Fachleute

Besondere Exponate: Am Ostersonntag wird Dr. Volker Jakob vom Medienzentrum des Landschaftsverbandes in Münster die Ausstellung „Bilder der Fotografendynastie Jäger“ im Bürgersaal des Heimathauses eröffnen. Aufgrund der großen Nachfrage in ganz Westfalen ist die Schau für nur sechs Wochen dort zu sehen. mehr...


Do., 17.04.2014

Beachsoccerfeld im Freibad Pöhlen, wo es früher Pommes gab

Bei der Einweihung des Freibades im Juni 1964 nahmen die geladenen Gäste auf der Terrasse vor dem Kiosk Platz. Seit dieser Woche ist das Häuschen verschwunden.  

borghorst - Generationen von Kindern haben vor dem Kiosk im Freibad Schlange gestanden, um Pommes oder Süßes zu kaufen. Jetzt ist er weg, der Kiosk. „Das Gebäude war völlig marode“, begründet Bäderbetriebsleiter Rolf Echelmeyer im WN-Gespräch den Abriss Von Gudrun Niewöhner mehr...


Facebook Empfehlungen

Folgen Sie uns auf Twitter