Mi., 16.04.2014

Serie „Pastors Kneipe“ – Folge 10 „Goldgrube“ war im Krieg eine leichte Beute

Melchior Torck und Bonifacius Schomaker waren einst Wirte der späteren Gaststätte Pieper, hier abgebildet auf einer um 1900 erschienenen Postkarte. Links am Bildrand ist noch ein alter Wegweiser der „Kreuzung am Tönnishäuschen“ zu sehen.

Tönnishäuschen - Der emeritierte Vorhelmer Pastor Hermann Honermann, seit vielen Jahren in der Archiv- und Dokumentenrecherche aktiv, hat sich mit Vorhelmer Braugeschichte(n) beschäftigt. In der „AZ“-Serie „Pastors Kneipe“ stellt er seine Forschungsergebnisse vor. Und die sind mitunter sehr unterhaltsam. Heute geht es um die neusten Erkenntnisse zum späteren Gasthaus Pieper. mehr...


Fr., 04.04.2014

Serie „Pastors Kneipe“ – Folge 9 „Bierkrieg“: Torck droht sogar mit Spieß

Kleiner Ort – große Wirte-Konkurrenz: Um 1600 entbrannte ein handfester Streit, wessen Bier in den Tönnishäuschener Gasthäusern verzapft werden sollte. Diese um 1950 entstandene Panorama-Aufnahme zeigt (v.l.) Hof Hanskötter, Gasthaus Pieper (etwas verdeckt), St.-Antonius-Kapelle, Gasthaus Samson, Molkerei, Stellmacherei Gühmann und Haus Dreismickenbecker. Damals verlief die Warendorfer Straße noch direkt vor den Häusern.

Tönnishäuschen - Der emeritierte Vorhelmer Pastor Hermann Honermann, seit vielen Jahren in der Archiv- und Dokumentenrecherche aktiv, hat sich mit Vorhelmer Braugeschichte(n) beschäftigt. In der „AZ“-Serie „Pastors Kneipe“ stellt er seine Forschungsergebnisse vor. Und die sind mitunter sehr unterhaltsam. Heute geht es um den „Tönnishäuschener Bierkrieg“ um 1600. mehr...


Fr., 07.03.2014

Serie „Pastors Kneipe“ – Folge 8 Prozessakten geben Antwort

Neben der „Alten Schänke Samson“ befindet sich bis heute eine Wiese, auf der einst das Vieh graste – hier aufgenommen um 1920. Später entstand dort ein Biergarten. Das sogenannte „Ennigersche Gasthaus“ muss auf einem Teil dieses Grundstücks gestanden haben. Im Jahr 1684 hatte es Haus Vorhelm mit Grund und Boden gekauft, wie historische Dokumente belegen.

Tönnishäuschen - Der emeritierte Vorhelmer Pastor Hermann Honermann, seit vielen Jahren in der Archiv- und Dokumentenrecherche aktiv, hat sich mit Vorhelmer Braugeschichte(n) beschäftigt. In der „AZ“-Serie „Pastors Kneipe“ stellt er seine Forschungsergebnisse vor. Und die sind mitunter sehr unterhaltsam. Heute geht es um Details zu den Tönnishäuschener Gaststätten. mehr...


Sa., 02.08.2014

Folgen des Unwetters für die Landwirtschaft Das Zittern um die Ernte

Die Weizenfelder müssen nach dem großen Regen erst abtrocknen, damit die schweren Erntemaschinen wieder auf die Äcker fahren können. Große Schäden hat das Unwetter beim Getreide aber nicht hinterlassen, meint der Vorsitzende des Landwirtschaftlichen Ortsverbandes, Martin Wickensack.

Telgte - Die Folgen sind noch nicht wirklich einzuschätzen. Doch Martin Wickensack, der Vorsitzende des Landwirtschaftlichen Ortsverbandes, gibt sich vorsichtig optimistisch. „Die Schäden auf den Äckern sind nicht so stark, wie man das bei diesem Unwetter erwarten konnte“, sagt er. Von Thomas Biniossek mehr...


Sa., 02.08.2014

St. Remigius-Krankenhaus in Obladen Biller trat neue Stelle an

Dr. Martin Biller ist neuer Direktor des St. Remigius-Krankenhauses in Obladen.

Warendorf - Dr. Martin Biller ist neuer Direktor von zwei Krankenhäusern (insgesamt 378 Betten) mit den Standorten St. Remigius in Obladen und St. Josef in Wiesdorf (Schwerpunkt Geriatrie) – zwei Stadtteile von Leverkusen. Beide Krankenhäuser gehören zur Kplus Gruppe, der insgesamt 27 Einrichtungen des Gesundheitswesens angehören. Der frühere Vorstandsvorsitzende des Warendorfer Krankenhauses trat seinen Dienst an. Von Joachim Edler mehr...


Fr., 01.08.2014

Christian Druffel-Severin Individuelle Hilfe und Unterstützung

Christian Druffel-Severin weiß auch durch seine Berufserfahrung in Seniorenheimen und bei Sozialdiensten, wie er auf demente und pflegebedürftige Menschen eingehen muss.

Rinkerode - Der Rinkeroder Christian Druffel-Severin kümmert sich freiberuflich um die Belange demenzkranker und pflegebedürftiger Menschen. Auch den Angehörigen steht er mit einem umfangreichen Beratungsangebot zur Seite. Dabei stellt er die Biografie des Betroffenen in den Vordergrund. Von Mike Mathis mehr...


Fr., 01.08.2014

Großeinsatz an der Kirchstraße Qualm an der Kirchstraße

Über die Drehleiter unterstützen die Feuerwehr von der Schulstraße aus den Einsatz der Kameraden, die über das völlig verrauchte Treppenhaus bis in die Wohnung vorgedrungen war.

Sendenhorst - Angebranntes Essen auf einem Herd in einer Etagenwohnung direkt an der Kirchstraße sorgte am späten Vormittag in der Sendenhorster Innenstadt für einen Großeinsatz der Feuerwehr. Gegen 11.30 Uhr war in der Nachbarschaft Rauchgeruch deutlich wahrzunehmen. Wenige Sekunden später rückten die ersten Wagen unter der Einsatzleitung von Wehrführer Heinz Linnemann an, und schon war die Stadt dicht. Von Annette Metz mehr...


Fr., 01.08.2014

B 58 zeitweise komplett gesperrt Fahrerin unter Schock: BMW geht nach Werkstattbesuch in Flammen auf

B 58 zeitweise komplett gesperrt : Fahrerin unter Schock: BMW geht nach Werkstattbesuch in Flammen auf

Ahlen - Gerade noch rechtzeitig brachte am Freitagmorgen eine Frau aus Höxter ihr Fahrzeug zum Stehen, nachdem der BMW in Flammen aufgegangen war. Sie war von Drensteinfurt auf dem Weg nach Ahlen. Der Fahrer eines nachfolgenden Pkw hatte die Fahrerin zuvor mit Lichthupe auf den Brand aufmerksam gemacht. Von Christian Wolff mehr...


Fr., 01.08.2014

Fahrer wird aus Wagen geschleudert 54-jähriger Füchtorfer tödlich verunglückt

Ein 54-jähriger Füchtorfer kam am Freitagmorgen bei einem Verkehrsunfall auf der K 51 ums Leben.

Sassenberg/Füchtorf - Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 51 in Sassenberg ist heute Morgen ein 54-jähriger Füchtorfer ums Leben gekommen. Von Vera Szybalski mehr...


Fr., 01.08.2014

Ambrosius-Schule verändert sich Lärm geht nach den Ferien weiter

Ambrosius-Schule verändert sich : Lärm geht nach den Ferien weiter

Ostbevern - Die Neustrukturierung von Klassenräumen in der Ambrosius-Grundschule geht gut voran. Für die dringend erforderlichen Arbeiten im Forum der Schule kam die Baugenehmigung aber zu spät. Heißt: Dort wird bald bei laufendem Schulbetrieb gearbeitet. Von Daniela Allendorf mehr...


Sa., 02.08.2014

Abfall-Bilanz der Gemeinde für 2013: Rückgang bei Rest- und Sperrmüllmenge Deutlich mehr Verpackungsmüll

Mehr Verpackungsmüll: Nach 31,3 Kilogramm in 2012 stieg die Sammelmenge von Abfällen für die Gelbe Tonne im vergangenen Jahr auf 43,6 Kilogramm pro Einwohner.

Everswinkel - Interessante Zahlen liefert die Abfall-Bilanz der Gemeinde Everswinkel für das vergangene Jahr. So ist die Gesamtmenge der Restabfälle gegenüber dem Vorjahr geringfügig zurückgegangen, und zwar um rund 13 Tonnen beziehungsweise um 1,27 Prozent, wie die Gemeinde in einer Presseinformation aufzeigt. mehr...


Fr., 01.08.2014

Ältester Frauenkegelclub Walstedde 50 Jahre „Fidele Frauen“

Die „Fidelen Frauen“ feiern das 50-jährige Bestehen ihres Clubs. Dieses Foto war beim letzten „runden Geburtstag“ vor zehn Jahren entstanden. Sitzend v.li.: Guste Meise, Käthe Schlüter und Sophie Sander; stehend v.li.: Resi Tendahl, Hilde Overmann, Irmgard Homann, Anni Greive, Renate Finck, Sofie Greive und Wilma Tovar.

Walstedde - Seit einem halben Jahrhundert existiert der Walstedder Frauenkegelclub „Fidele Frauen“. mehr...


Fr., 01.08.2014

Neue Schlagzeilen aus dem Josephs-Hospital Chefarzt Stüber geht

Prof. Dr. Eckhard Stüber Chefarzt der Inneren Abteilung, verlässt das Warendorfer Krankenhaus. Stüber hatte am Donnerstag seinen Arbeitsvertrag zum 30. September gekündigt..Er soll bereits zum 1. Oktober eine Stelle in einem deutlich größeren Krankenhaus antreten.

Warendorf - Bürgermeister und Kuratoriumsvorsitzender Jochen Walter bedauert den Weggang des Chefarztes sehr: „Prof. Dr. Stüber war ein wichtiger Chefarzt für das Warendorfer Krankenhaus. Er wird in ein bedeutend größeres Haus wechseln, was ihm interessante fachliche Möglichkeiten bietet.“ Stüber hatte am Donnerstag seinen Arbeitsvertrag zum 30. September gekündigt. Von Joachim Edler mehr...


Fr., 01.08.2014

Bauernhof Rogge-Denkhoff wurde angezündet Polizei sucht schwarzes Fahrzeug

Der Mitteltrakt der Scheune war nicht mehr zu retten.

Ahlen - Das Feuer auf einem Gehöft nahe der Warendorfer Straße, das am Mittwochmorgen zahlreiche Einsatzkräfte forderte, ist vorsätzlich gelegt worden. Zu diesem Schluss kommen die Sachverständigen der Polizei. Ein schwarzer Kleinwagen wird mit dem Brand in Verbindung gebracht. Von Christian Wolff mehr...


Do., 31.07.2014

Verkehrslage in Albersloh sorgt für Ärger und Sorge „Man ist nervlich am Ende“

Verschoben, aber bestimmt nicht aufgehoben: Seit die Ampeln im Dorf den Verkehr regeln, kommt es nun auch im Einmündungsbereich Sendenhorster Straße / Bergstraße zu chaotischen und gefährlichen Verkehrssituationen, mit denen nicht nur Michael Kerkhoff tagtäglich konfrontiert wird.

Albersloh - Seit die Ampeln im Dorf den Verkehr regeln, kommt es nun auch im Einmündungsbereich Sendenhorster Straße / Bergstraße zu chaotischen und gefährlichen Verkehrssituationen, mit denen nicht nur Michael Kerkhoff tagtäglich konfrontiert wird. „Das ist hier langsam lebensgefährlich“, ärgert er sich. Von Christiane Husmann mehr...


Do., 31.07.2014

Ostbevern koppelt sich von Entwicklung in Gesamt-NRW ab Zahl der Azubis steigt um ein Drittel

Die Zahl der Azubis  sink landesweit, in Ostbevern steigt sie.

Ostbevern - Die Zahl der Auszubildenden ist nach Angaben von „Information und Technik Nordrhein-Westfalen“ im hiesigen Bundesland rückläufig. Anders in Ostbevern. Hier steigt sie sogar. Und zwar deutlich. mehr...


Fr., 01.08.2014

Straßenlaternen bleiben nachts wieder angeschaltet Abschaltung für die Abschaltung

Karl-Heinz Jonscher von den Stadtwerken mit einem der Leuchtenköpfe.

Ahlen - Die 5600 rot-weißen Banderolen, die im ganzen Stadtgebiet nachts abgeschaltete Leuchten gekennzeichnet hatten, müssen jetzt nach gut drei Jahren wieder entfernt werden. Denn sie sind Verkehrszeichen. Und die gelten nicht mehr, weil sie auf nichts mehr hinweisen: Seit heute ist die Nachtabschaltung abgeschaltet. mehr...


Fr., 01.08.2014

Wald-Exkursion mit dem Verkehrsverein Survival-Tipps inklusive

Im Wartenhorster Sundern lernten die Exkursionsteilnehmer eine Menge über den Lebensraum Wald. Beim Zapfen-Wurfwettbewerb forderten die Kinder die Eltern heraus.

Everswinkel - „Es ist immer wieder erstaunlich, dass es doch noch Kinder gibt, die Lust haben, in den Wald zu gehen mit dem Förster, um sich ein bisschen schlau zu machen“, “, sagt Martin Spindeldreher. Schon zum fünften Mal sind er und der Verkehrsverein Gastgeber für eine interessante Wald-Exkursion. Von Marco Stoever mehr...


Do., 31.07.2014

Erster Weltkrieg 70 Männer kehrten nicht zurück

An die im Ersten Weltkrieg gefallenen Drensteinfurter Soldaten erinnert seit dem Jahr 1938 das Ehrenmal auf dem Landsbergplatz.

Drensteinfurt - Am 1. August vor 100 Jahren brach der Erste Weltkrieg aus. Dieser sollte auch für Drensteinfurts Bevölkerung weitreichende Folgen haben. 433 Drensteinfurter Männer wurden eingezogen, von denen 70 nicht mehr zurückkehren sollten. Viele Bürger hatten lange Zeit nicht genug zu essen. Von Stefan Flockert mehr...


Do., 31.07.2014

Joto lässt grüßen Erst Pyrenäen, jetzt Costa Brava

In Spanien genießen zurzeit 48 Jugendliche die Sommerferien.

Ostbevern - Das Bergfest liegt bereits hinter den 48 Jugendlichen zwischen 15 und 17 Jahren sowie den acht Betreuern. Zurzeit genießen sie das Leben an der Costa Brava. mehr...


Mi., 30.07.2014

Kochbuch von Wilhelm Buschs Schwester Fanny Busch ergattert „Der Mensch ist ein Tier, das kocht“

Der Albersloher Wolfgang Hundert ergatterte auf einem Flohmarkt ein von Fanny Busch handschriftlich verfasstes Kochbuch. Die Schwester von Wilhelm Busch reimte sich darin unter anderem einen Mandelkuchen zusammen.

Albersloh - Ein echtes Schnäppchen machte Wolfgang Hundert vor etwa 20 Jahren. Damals ergatterte der Albersloher auf einem Flohmarkt für nur 20 D-Mark ein Kochbuch, das Fanny Busch, die Schwester des bekannten Dichters Wilhelm Busch, handschriftlich verfasst hatte. Von Christiane Husmann mehr...


Sa., 26.07.2014

Herxfeldhallen werden saniert Zirkulation für frisches Wasser

Ortstermin: Bürgermeister Josef Uphoff und Bauamtsleiter Theo Schlotmann begutachten die Baustelle.

Sassenberg - Die Ferienzeit bietet sich immer an, um notwendige Reparaturen in Schulen und Sporthallen umzusetzen. Das gilt in diesem Sommer in besonderem Maße für die Sporthallen im Herxfeld, denn hier finden momentan umfangreiche Sanierungsmaßnahmen statt. Von Ulrich Lieber mehr...


Sa., 02.08.2014

Kriegsteilnehmer aus Westbevern Geschichten über Geschichte

Die Ehrentafel der Kriegsteilnehmer aus Westbevern.

Westbevern - Ihre Kopie liegt im Telgter Stadtarchiv. Erstellt hat sie Anfang der 30er Jahre offenbar der Kriegerverein (wir berichteten gestern). Die Ehrentafel der Westbeverner Teilnehmer des Ersten Weltkriegs zeigt 40 Gefallene sowie 144 Soldaten, die die Gefechte zwischen 1914 und 1918 überlebten. Von Björn Meyer mehr...


Do., 31.07.2014

Ferienprogramm Heißer Tanz zu starken Beats

Anna Rietmann führte die Acht- bis Zwölfjährigen in die Geheimnisse des Hip-Hops ein.

Drensteinfurt - Hip-Hop stand am Donnerstag im Kulturbahnhof auf dem Programm. Zehn Mädchen und Jungen waren voller Begeisterung bei der Sache. Von Anna Spliethoff mehr...


Do., 31.07.2014

Alfons Aubke freut sich über wunderbare Ergebnisse Landeplatz Kirchturm

Alfons Aubke hält voller Stolz Taube 724 in den Händen, die bei vielen Flügen den Schnabel vorn hatte.

Ostbevern - Die Tauben aus dem Schlag von Alfons Aubke sind offensichtlich „evangelisch“. Wie sonst lässt es sich erklären, dass sie zumeist zunächst die Spitze des Turms der evangelischen Kirche anfliegen, bevor sie in den Schlag fliegen? Den Züchter freut‘s. Und nicht nur dieses Faktum: Vereinsmeister ist er geworden; fantastische Zeiten hat vor allem Taube 724 erbracht. Von Anne Reinker mehr...


Di., 29.07.2014

Straßen und Keller überflutet Land unter in Sendenhorst

Noch gestern Morgen standen Felder und Radwege in den Außenbereichen unter Wasser. Die Ladestraße vor dem Gerätehaus war in der Nacht nicht mehr passierbar.

Sendenhorst/Albersloh - Alle Hände und vor allem viele Eimer voll zu tun gab es am Montagabend in Sendenhorst und Albersloh. Der gegen Abend einsetzende Starkregen setzte in Windeseile Straßen und Keller unter Wasser. Von Annette Metz mehr...


Facebook Empfehlungen

Folgen Sie uns auf Twitter