Fr., 31.10.2014

Politik 180 Millionen Euro für benachteiligte Stadtteile in NRW

Köln (dpa/lnw) - Benachteiligte Stadtteile in Nordrhein-Westfalen sollen im Kampf gegen Armut Unterstützung aus EU-Mitteln bekommen. Mindestens 180 Millionen Euro sollen dafür ab 2015 aus dem Europäischen Sozialfonds bereitstehen, kündigte Sozialminister Guntram Schneider (SPD) am Freitag bei einer Tagung zur Armutsbekämpfung in Köln an. Von dpa mehr...

Fr., 31.10.2014

Waffen Postmitarbeiter findet Handgranate vor Papiercontainer

Hagen (dpa/lnw) - Ein Mitarbeiter der Post hat vor Altpapiercontainern in Hagen eine scharfe Handgranate, Munition und ein Magazin gefunden. Der 48-Jährige habe die brisanten Fundstücke in einen Pappkarton gepackt und sich auf den Weg zu einer Polizeiwache gemacht, berichtete die Polizei am Freitag. Von unterwegs aus informierte er die Polizei. Von dpa mehr...


Fr., 31.10.2014

Fußball Bayern-Spiel gegen Dortmund in 208 von 209 FIFA-Ländern zu sehen

Frankfurt/Main (dpa/lnw) - Der Bundesliga-Klassiker Bayern München gegen Borussia Dortmund am Samstagabend (18.30 Uhr) ist in fast allen Ländern der Welt zu sehen. Nach Angaben der Deutschen Fußball Liga (DFL) vom Freitag sind in 208 FIFA-Ländern Lizenzen vergeben worden, das Spiel des Rekordmeisters gegen den kriselnden Ex-Meister im Fernsehen übertragen zu dürfen. Von dpa mehr...


Fr., 31.10.2014

Handball Mindener Steinert fällt mit Meniskusschaden aus

Minden (dpa/lnw) - Handball-Bundesligist GWD Minden muss in den nächsten Spielen auf Christoph Steinert verzichten. Wie der Club am Freitag mitteilte, zog sich der Halbrechte einen Riss im Außenmeniskus zu und ist bereits operiert worden. Steinert muss mindestens zwei Spiele pausieren, hieß es in der Vereinsmitteilung. Von dpa mehr...


Fr., 31.10.2014

Atom BUND: Eon und RWE müssen Klagen gegen Atommüll-Lagerung zurücknehmen

Essen/Düsseldorf (dpa) - Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) hat die Kernkraftwerksbetreiber Eon und RWE aufgefordert, ihre Klagen gegen die standortnahe Zwischenlagerung von Atommüll zurückzunehmen. Von dpa mehr...


Fr., 31.10.2014

Bundesregierung Merkel: Verfassungsschutz wichtig für Sicherheit in Deutschland

Bundeskanzlerin Angela Merkel mit Hans-Georg Maaßen. Foto: Oliver Berg

Köln (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat den Beitrag des Verfassungsschutzes zur inneren Sicherheit hervorgehoben. «Die Mitarbeiter tragen zur Sicherheit in Deutschland wesentlich bei», sagte Merkel am Freitag bei einem Besuch des Bundesamtes für Verfassungsschutz (BfV) in Köln. Dass Deutschland heute in einer sehr guten Lage sei, sei auch der Arbeit des BfV zu verdanken. Von dpa mehr...


Fr., 31.10.2014

Bahn Bahn saniert Hauptbahnhof Hagen

Hagen (dpa/lnw) - Der Hauptbahnhof Hagen wird mit einem Aufwand von 32 Millionen Euro saniert. Das Land trägt davon zehn Millionen Euro. Zu den Maßnahmen an dem veralteten Bahnhof zählen die Neugestaltung der Bahnsteige und des Zugangstunnels zu den Gleisen. Der S-Bahn-Bahnsteig soll für einen barrierefreien Einstieg abgesenkt werden, teilte die Deutsche Bahn am Freitag in Hagen mit. Von dpa mehr...


Fr., 31.10.2014

Fußball Reus zu Spekulationen: Andere machen sich weitaus mehr Gedanken

Dortmund (dpa) - Borussia Dortmunds Fußball-Nationalspieler Marco Reus hat sich auf seiner Facebook-Seite zu den Spekulationen über einen möglichen Wechsel zu Bayern München geäußert. «Hallo Leute, aktuell wird viel von anderen über mich und meine Zukunft gesprochen. Es wird viel spekuliert und geschrieben», teilte er mit. Von dpa mehr...


Fr., 31.10.2014

Verkehr FDP-Chef Lindner: Streckenprotokolle für Maut sind nicht sicher

Lindner sieht die Privatsphäre der Autofahrer gefährdet. Foto: W. Kumm/Archiv

Düsseldorf (dpa/lnw) - Durch die geplante Pkw-Maut ist nach Ansicht des FDP-Vorsitzenden Christian Lindner die Privatsphäre der Autofahrer bedroht. «Jetzt sollen unbescholtene Bürger auf der Autobahn durchleuchtet werden. Ich traue der CSU keinen Meter über den Weg, dass unsere Streckenprotokolle auf Dauer sicher sind», sagte Lindner am Freitag der dpa. Die Innenminister würden schon bald die Daten abfordern. Von dpa mehr...


Fr., 31.10.2014

Innere Sicherheit Flughäfen schaffen Körperscanner an

Für die Passagiere ist die Nutzung freiwillig. Marcus Brandt/Archiv Foto: Marcus Brandt

Düsseldorf (dpa/lnw) - Moderner Körperscanner oder herkömmliche Kontrolle mit Abtasten: An den Flughäfen Düsseldorf und Köln/Bonn haben Passagiere bald die Wahl. Nach Angaben der Bundespolizei NRW werden an beiden Flughäfen in Kürze die umstrittenen Körperscanner installiert. Die erkennen im Gegensatz zu Metalldetektoren auch Pulver, Flüssigkeiten oder andere potenziell gefährliche Gegenstände. Von dpa mehr...


Fr., 31.10.2014

Flüchtlinge NRW-CDU trägt Landtagsantrag zum Flüchtlingsgipfel nicht mit

Düsseldorf (dpa/lnw) - Der CDU-Fraktionschef im nordrhein-westfälischen Landtag, Armin Laschet, fordert Nachbesserungen an den Absprachen zur Flüchtlingspolitik. Die CDU-Fraktion werde sich dem Landtagsantrag der Koalitionsfraktionen von SPD und Grünen zur Umsetzung der Ergebnisse des Flüchtlingsgipfels nicht anschließen, teilte die Fraktion am Freitag in Düsseldorf mit. Von dpa mehr...


Fr., 31.10.2014

Geschichte Merkel pflanzt Einheitsbaum in Bonn

Marie-Luise Fasse, Angela Merkel und Wolfgang von Geldern (l-r). Foto: H. Kaiser

Bonn (dpa/lnw) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat am Freitag in Bonn zur Schaufel gegriffen, um einen Baum als Denkmal für die deutsche Einheit zu pflanzen. Wie in zahlreichen anderen Städten in Deutschland stehen am Bonner Rheinufer jetzt eine Eiche, eine Buche und eine Kiefer, um das Zusammenwachsens Deutschlands zu symbolisieren. Die drei Bäume bilden ein Dreieck. Von dpa mehr...


Fr., 31.10.2014

Kirche Kirchen profitieren vom Steueraufkommen: 86 Millionen mehr in NRW

Köln (dpa/lnw) - Vom steigenden Steueraufkommen profitieren auch die Kirchen. In Nordrhein-Westfalen nehmen katholische und evangelische Kirche in diesem Jahr nach Recherchen des Westdeutschen Rundfunks voraussichtlich gut 3 Milliarden Euro ein, 86 Millionen mehr als 2013. Die gute Konjunktur und der Aufschwung am Arbeitsmarkt machen damit die Zahl der Kirchenaustritte mehr als wett. Von dpa mehr...


Fr., 31.10.2014

Regierung Rüttgers als Zeuge: «Keine weiteren Kosten akzeptiert»

Jürgen Rüttgers (CDU) hat heute im Landtag ausgesagt. Foto: Federico Gambarini

Düsseldorf (dpa/lnw) - Ex-Ministerpräsident Jürgen Rüttgers (CDU) hat im Landtag als Zeuge zum umstrittenen Neubau des NRW-Landesarchivs ausgesagt. Von dpa mehr...


Fr., 31.10.2014

Lehrer Immer weniger Männer unterrichten an Schulen in Nordrhein-Westfalen

Wird immer seltener in NRW: der Herr Lehrer. Foto: J. Stratenschulte/Archiv

Düsseldorf (dpa/lnw) - Der Lehrerberuf entwickelt sich in Nordrhein-Westfalen weiter zur Frauendomäne. Weniger als ein Drittel (29,1 Prozent) der etwa 155 000 hauptberuflichen Lehrkräfte an allgemeinbildenden Schulen sind Männer, wie das Statistische Landesamt am Freitag mitteilte. Das sind 0,6 Prozentpunkte weniger als im Schuljahr 2012/2013 und 4,7 Prozentpunkte weniger als vor zehn Jahren. Von dpa mehr...


Arbeitsmarkt NRW Leichte Erholung trotz weiterer Schwächen

Ende Februar 2014 hat die NRW-Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit die neuesten Arbeitsmarktzahlen vorgelegt. Trotz einer leichten Verbesserung schwächelt die Region nach wie vor, wie ein bundesweiter Vergleich der Arbeitsmarktsituation zeigt. mehr...


Facebook Empfehlungen

Folgen Sie uns auf Twitter