Fr., 25.07.2014

Kindergärten Studie: In NRW-Kitas fehlen 17 500 Erzieherinnen

Eine Fachkraft muss sich um zu viele Kinder kümmern. Foto: Georg Wendt/Archiv

Gütersloh (dpa/lnw) - Für eine hochwertige frühkindliche Bildung brauchen die Kitas in Nordrhein-Westfalen einer Studie zufolge gut 17 500 zusätzliche Erzieherinnen. Das würde die Personalkosten um jährlich 766,5 Millionen Euro erhöhen, hat die Bertelsmann Stiftung berechnet. Die Stiftung empfiehlt für die unter Dreijährigen einen Personalschlüssel von 1 zu höchstens 3. Von dpa mehr...

Fr., 25.07.2014

Kriminalität Aktion gegen Alte Synagoge in Essen abgewendet

Die Alte Synagoge in Essen. Foto: F.-P. Tschauner/Archiv

Essen (dpa/lnw) - Die Polizei in Essen hat in der Nacht zum Freitag eine Aktion gegen die Alte Synagoge verhindert. Auf Facebook hatten Polizisten am Donnerstagnachmittag Hinweise zu einer Aktion entdeckt und daraufhin mehrere Einsatzkräfte vor die Alte Synagoge geschickt, wie ein Polizeisprecher in Essen erklärte. Gegen 01.00 Uhr nachts seien dann vier Männer mit einem Auto vorgefahren. Von dpa mehr...


Fr., 25.07.2014

Kriminalität Mann ersticht Ex-Frau in Wuppertal

Wuppertal (dpa/lnw) - Eine 41 Jahre alte Frau ist am Donnerstag in ihrer Wohnung in Wuppertal von ihrem Ex-Mann erstochen worden. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, kam es Nachmittag zwischen den beiden zu einem heftigen Streit, der damit endete, dass der 42-Jährige mit einem Messer auf seine Ex-Frau einstach. Zeugen riefen die Polizei. Von dpa mehr...


Do., 24.07.2014

Demonstrationen Kundgebung für Israel: Wortgefechte mit Demonstranten

Demo-Gegner und Israel-Anhängern lieferten sich Wortgefechte. Foto: M. Balk

Düsseldorf (dpa/lnw) - Mit Plakaten und israelischen Fahnen haben in der Düsseldorfer Innenstadt am Donnerstagabend mehrere hundert Menschen ihre Solidarität mit Israel bekundet. Die Demonstration verlief nach Angaben der Polizei weitgehend friedlich. Vor Beginn der Kundgebung hatten sich allerdings ein Dutzend muslimische Demonstrationsgegner heftige Wortgefechte mit einer Gruppe von Israel-Anhängern geliefert. Von dpa mehr...


Do., 24.07.2014

Notfälle Gedenkfeier zum vierten Jahrestag der Loveparade-Katastrophe

Bei der Tragödie waren 21 Menschen ums Leben gekommen. Foto: M. Gerten/Archiv

Duisburg (dpa/lnw) - Vier Jahre nach der Tragödie bei der Loveparade hat Duisburg der Toten und Verletzten gedacht. «Das Unglück hat tiefe Wunden gerissen - in Familien, in Lebensgeschichten, in Zukunftspläne, auch in unserer Stadt», sagte Oberbürgermeister Sören Link (SPD) am Donnerstag in Duisburg bei der Gedenkfeier zum vierten Jahrestag laut des vorab verbreiteten Redetextes. Von dpa mehr...


Do., 24.07.2014

Prozesse Prozess um Doppelmord in Gütersloh beginnt

Der Angeklagte soll einen Doppelmord begangen haben. Foto: Friso Gentsch/Archiv

Bielefeld (dpa/lnw) - Im Fall des aufsehenerregenden Doppelmords vom Heiligabend in Gütersloh beginnt heute der Prozess vor dem Landgericht Bielefeld. Die Staatsanwaltschaft beschuldigt einen 29-Jährigen aus Verl, eine 74-jährige Ärztin und deren drei Jahre älteren Bruder aus Habgier erstochen zu haben. Auch der Hund der Familie wurde getötet. Der 29-Jährige bestreitet die Tat. Von dpa mehr...


Do., 24.07.2014

Kriminalität Zufallsfund bei Kontrolle: Zoll sichert eine Million Zigaretten

Gütersloh (dpa/lnw) - Bei einer Autobahnkontrolle auf einem Rastplatz bei Gütersloh haben Zollbeamte eine Million unversteuerte Zigaretten im Laderaum eines Lastwagens entdeckt. Der Fahrer habe zunächst angegeben, lediglich Postpakete von Paderborn nach Dortmund zu transportieren, teilte der Zoll in Bielefeld mit. Dokumente über seine Fracht hatte der Fahrer allerdings nicht dabei. Von dpa mehr...


Do., 24.07.2014

Chemie Lanxess leitet konzernweites Restrukturierungsprogramm ein

Zachert hatte eine Neuausrichtung angekündigt. Foto: Oliver Berg/Archiv

Köln (dpa) - Der angeschlagene Chemiespezialist Lanxess leitet ein konzernweites Restrukturierungsprogramm ein. Das habe der Vorstand in seiner Sitzung am Donnerstag beschlossen, teilte das Unternehmen in Köln mit. Zu weiteren Einzelheiten wollte ein Sprecher auf Anfrage keine Stellung nehmen und verwies auf die bevorstehende Vorlage der Quartalszahlen am 6. August. Von dpa mehr...


Do., 24.07.2014

Fußball Experten: Schlechte Karten für DFB-Logo nach deutschem Recht

Der DFB droht den Schutz für sein Adler-Logo zu verlieren. Foto:D.Karmann/Archiv

Siegen/Würzburg (dpa) - Der Deutsche Fußball-Bund läuft nach Einschätzung renommierter Markenrechtsexperten Gefahr, den Schutz für sein Adler-Logo zu verlieren. Er habe erhebliche Zweifel, ob sich der DFB erfolgreich auf einen Bestandsschutz berufen könne, sagt der Markenrechtsexperte Prof. Olaf Sosnitza (Uni Würzburg) der dpa. Von dpa mehr...


Do., 24.07.2014

Umwelt Kiwitt-Kiwitt-Rufe werden weniger: Kiebitz vom Aussterben bedroht

Kiebitz ist vom Aussterben bedroht. Foto: Roland Scheidemann/Archiv

Düsseldorf (dpa/lnw) - Der Kiebitz, bekannt durch seine typischen Kiwitt-Kiwitt-Rufe, ist nach einer aktuellen Erhebung in NRW vom Aussterben bedroht. Innerhalb von vier Jahren ist der Bestand der Kiebitzpaare von weit über 20 000 um fast die Hälfte auf 12 000 gesunken, wie das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (Lanuv) am Donnerstag mitteilte. Von dpa mehr...


Do., 24.07.2014

Prozesse Leichenpräparator von Hagens erhält 210 000 Euro für Imageschaden

Plastinator von Hagens erhält Geld für Imageschaden. Foto: Axel Heimken/Archiv

Düsseldorf/Heidelberg (dpa/lnw) - Im langjährigen Gezerre um seinen in China erworbenen Professorentitel haben sich der umstrittene Leichenpräparator Gunther von Hagens und das Land Nordrhein-Westfalen vor Gericht geeinigt. Der 69-jährige Wissenschaftler soll eine Ausgleichszahlung von rund 210 000 Euro für den erlittenen Imageschaden erhalten, wie das Institut für Plastination am Donnerstag in Heidelberg mitteilte. Von dpa mehr...


Do., 24.07.2014

Verlage Übernahme von Weltbild: Vertragsunterzeichnung verzögert sich

Die Übernahme des Weltbild-Konzerns verzögert sich. Foto: Marc Müller/Archiv

Augsburg/Düsseldorf (dpa/lnw) - Die offizielle Übernahme des insolventen Weltbild-Konzerns durch den Düsseldorfer Investor Droege verzögert sich um einige Tage. Ursprünglich sollten die Verantwortlichen die Droege International Group AG bereits an diesem Freitag den Kaufvertrag unterzeichnen. Von dpa mehr...


Do., 24.07.2014

Strafverfahren wurden eingeleitet Zoll stellt Tassen mit Hitler-Motiv am Düsseldorfer Flughafen sicher

Strafverfahren wurden eingeleitet : Zoll stellt Tassen mit Hitler-Motiv am Düsseldorfer Flughafen sicher

Düsseldorf - In den Koffern von Urlaubsheimkehrern in NRW hat der Zoll in den vergangenen Tagen zunehmend Kaffeebecher mit verbotenen Nazisymbolen gefunden. Die Tassen zeigten etwa Hitler oder auch das Hakenkreuz, berichtete der Sprecher des Hauptzollamts Düsseldorf, Michael Walk, am Donnerstag. Von dpa mehr...


Do., 24.07.2014

Auto Kosten für Bochumer Werksschließung belasten Opel-Ergebnis

Die Bochumer Werksschließung belastet das Opel-Ergebnis. Foto: M. Becker/Archiv

Detroit/Rüsselsheim (dpa/lnw) - Der Autobauer Opel kämpft sich langsam aus der Krise. Im zweiten Quartal 2014 schrieb der US-Mutterkonzern General Motors (GM) in Europa zwar ein operatives Minus von rund 305 Millionen Dollar (226 Mio Euro), wie GM am Donnerstag in Detroit berichtete. Davon seien aber zwei Drittel auf Sonderkosten für die Abwicklung des Bochumer Werks zurückzuführen. Von dpa mehr...


Do., 24.07.2014

Kunst Kunstberater Achenbach muss in U-Haft bleiben

Helge Achenbach bleibt vorerst in Untersuchungshaft. Foto: A. Endermann/Archiv

Düsseldorf (dpa/lnw) - Der Düsseldorfer Kunstberater Helge Achenbach bleibt vorerst in Untersuchungshaft. Das Landgericht Essen verwarf eine Haftbeschwerde der Anwälte als unbegründet, wie die Essener Staatsanwaltschaft am Donnerstag mitteilte. Die zuständige Kammer habe die Fortdauer der Untersuchungshaft angeordnet. Es liege weiterhin ein dringender Tatverdacht vor. Von dpa mehr...


Arbeitsmarkt NRW Leichte Erholung trotz weiterer Schwächen

Ende Februar 2014 hat die NRW-Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit die neuesten Arbeitsmarktzahlen vorgelegt. Trotz einer leichten Verbesserung schwächelt die Region nach wie vor, wie ein bundesweiter Vergleich der Arbeitsmarktsituation zeigt. mehr...


Facebook Empfehlungen

Folgen Sie uns auf Twitter