Fr., 01.08.2014

Energie EnBW muss sich nach Ausweitung von Verlusten ins Zeug legen

Die Nummer drei der deutschen Energiekonzerne steckt in den roten Zahlen. Grund sind vor allem Wertberichtigungen bei Kraftwerken. Künftig sollen neue Energien und andere Geschäftsfelder wieder für Gewinne sorgen. Foto: Uli Deck

Karlsruhe (dpa) - Der Energieversorger EnBW hat im ersten Halbjahr deutliche Verluste erlitten, sieht sich aber beim Konzernumbau weiter auf Kurs. Von dpa mehr...

Fr., 01.08.2014

Börsen Talfahrt deutscher Aktien nach Ausverkauf an Wall Street

Frankfurt (dpa) - Der deutsche Aktienmarkt hat auch am Freitag weiter nachgegeben. Ein Ausverkauf an der Wall Street am Vorabend, die Staatspleite Argentiniens, Sanktionen gegen Russland, der Gaza-Konflikt und teils enttäuschende Geschäftszahlen auch aus Deutschland schickten die Kurse auf Talfahrt. Von dpa mehr...


Fr., 01.08.2014

Finanzen Bonitätsprüfer senken Daumen über Argentinien

Argentiniens Präsidentin Cristina Fernandez de Kirchner spricht in Buenos Aires vor Anhängern. Das südamerikanische Land ist formal zahlungsunfähig. Foto: David Fernandez

New York/Frankfurt (dpa) - Die Ratingagentur Fitch hat Argentinien als «eingeschränkten Zahlungsausfall» eingestuft, weil das Land im Streit mit US-Investoren seine Staatsanleihen nicht mehr vollständig bedienen kann. Von dpa mehr...


Fr., 01.08.2014

Konjunktur Geschäftsklima in China zieht deutlich an

Baustelle in Shanghai. Chinas Wirtschaft geht es besser. Zwei wichtige Frühindikatoren sind deutlich im grünen Bereich. Allerdings könnte sich Peking die guten Daten mit höheren Staatsausgaben erkauft haben. Foto: Qilai Shen

Peking (dpa) - Die Stimmung in der chinesischen Wirtschaft hat sich deutlich verbessert. Zwei wichtige Frühindikatoren für die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt zeigen sich im Juli positiv. Von dpa mehr...


Fr., 01.08.2014

Verkehr Deutsche Bahn erneuert Busflotte

Die Deutsche Bahn kauft für den Regionalverkehr mehr als 800 neue Stadt- und Überlandbusse. Foto: Ole Spata

Berlin/München (dpa) - Die Deutsche Bahn schafft für den Regionalverkehr in den kommenden beiden Jahren mehr als 800 neue Stadt- und Überlandbusse an. Sie kosten rund 200 Millionen Euro und werden von den Herstellern MAN und Iveco geliefert, wie das bundeseigene Unternehmen am Freitag mitteilte. Von dpa mehr...


Fr., 01.08.2014

Auto Fiat-Aktionäre stimmen über Fusion mit Chrysler ab

Fiat-Boss Sergio Marchionne spricht bei einer Veranstaltung in Auburn Hills, Michigan. Foto: Rena Laverty

Turin (dpa) - Die Fiat-Aktionäre sind zu ihrer letzten Sitzung in Turin zusammengekommen, um über die Verschmelzung des italienischen Autobauers mit dem US-Hersteller Chrysler abzustimmen. Die Fusion war von Fiat-Boss Sergio Marchionne eingeleitet worden. Von dpa mehr...


Fr., 01.08.2014

Auto Tesla verliert weiter Geld mit seinen Elektroautos

Ein Fahrzeug des Autobauers Tesla vom Typ Model S steht auf der Internationalen Automobilausstellung in Frankfurt. Foto: Daniel Reinhardt/Archiv

Palo Alto (dpa) - Hohe Entwicklungskosten für die nächsten Modelle und der Ausbau des Vertriebsnetzes halten den Elektroauto-Hersteller Tesla in den roten Zahlen. Von dpa mehr...


Fr., 01.08.2014

Auto Audi wächst im zweiten Quartal langsamer

Der Umsatz von Audi wuchs im zweiten Quartal um 1,8 Prozent auf 13,7 Milliarden Euro. Das operative Ergebnis stieg um 1,5 Prozent auf 1,36 Milliarden Euro. Foto: Armin Weigel

Ingolstadt (dpa) - Audi ist im zweiten Jahresviertel trotz erneuter Rekordverkäufe deutlich langsamer gewachsen. Das Umsatzplus fiel zwischen April und Juni geringer aus als zuvor. Von dpa mehr...


Fr., 01.08.2014

Luftverkehr Neue Schwierigkeiten drohen BER-Eröffnung weiter zu verzögern

Ein Arbeiter geht über den Willy-Brandt-Platz vor dem Terminal des Hauptstadtflughafens BER. Die Suche nach einem neuen Generalplaner für den BER ist gescheitert. Foto: Patrick Pleul

Berlin (dpa) - Die Suche nach einem neuen Generalplaner für den Hauptstadflughafen BER ist gescheitert - keiner will es werden. Nach Einschätzung der Grünen wird dies zu einer weiteren Verzögerung des schon mehrfach verschobenen Eröffnungstermins führen. Von dpa mehr...


Fr., 01.08.2014

Verbraucher Keine Angst vor Zahlendrehern bei Sepa-Überweisungen

Unternehmen und Vereine dürfen seit 1. August Lastschriften und Überweisungen in Euro nur noch im Sepa-Format tätigen. Foto: Andrea Warnecke

Düsseldorf (dpa/tmn) - Ab sofort gelten die Regeln des einheitlichen europäischen Zahlungsraumes Sepa. Bankkunden müssen sich an die neue IBAN gewöhnen. Sie hat 22 Stellen - ganz schön viele. Von dpa mehr...


Fr., 01.08.2014

Bundesbank Sepa für Unternehmen und Vereine ab 1. August

Der Euro-Zahlungsverkehrsraum Sepa umfasst inzwischen 34 Länder, darunter die 28 EU-Staaten. Ziel ist, Überweisungen, Lastschriften und Kartenzahlungen grenzüberschreitend zu standardisieren und so zu beschleunigen. Foto: Jens Büttner

Frankfurt/Main (dpa) - Von heute an dürfen Unternehmen und Vereine Lastschriften und Überweisungen in Euro nur noch im neuen Sepa-Format tätigen. Wer noch nicht umgestellt hat, muss mit Gebühren der Bank rechnen. Von dpa mehr...


Fr., 01.08.2014

Internet Rasantes Wachstum reißt Finanzloch bei LinkedIn

LinkedIn ist das Facebook der Berufswelt. Anders als der große Bruder verdiente das berufliche Online-Netzwerk zuletzt aber kein Geld. Der Ausbau verschlingt einfach zu hohe Summen. Foto: Jens Büttner

Mountain View (dpa) - Der Wachstumsdrang geht beim Xing-Rivalen LinkedIn ins Geld. Das berufliche Online-Netzwerk verlor im zweiten Quartal eine Million Dollar (750 000 Euro), nachdem im Vorjahreszeitraum noch ein Gewinn von annähernd 4 Millionen Dollar herausgekommen war. Von dpa mehr...


Fr., 01.08.2014

Welthandel Indien lässt globales Handelsabkommen platzen

WTO-Generaldirektor Roberto Azevêdo: «Wir waren nicht in der Lage, eine Lösung zu finden, mit der wir den Graben hätten überbrücken können.» Foto: Salvatore Di Nolfi/Archiv

Genf (dpa) - Das erste globale Abkommen über Handelserleichterungen in der fast 20-jährigen Geschichte der Welthandelsorganisation (WTO) ist am Widerstand Indiens bis auf weiteres gescheitert. Von dpa mehr...


Do., 31.07.2014

Öl Ölmultis verdienen glänzend

Ölpumpen stehen auf einem Ölfeld bei Los Angeles. Öl und Gas sind seit jeher ein gigantisches Geschäft. Momentan aber verdienen die Konzerne besonders gut. Foto: Paul Buck/Archiv

Irving/London (dpa) - Öl und Gas erweisen sich durch die Bank als höchst lukratives Geschäft für die Multis. Dank einer höheren Fördermenge, besserer Preise und des Verkaufs von Firmenteilen konnten ExxonMobil, Shell und ConocoPhillips ihre Gewinne im zweiten Quartal kräftig steigern. Von dpa mehr...


Do., 31.07.2014

Telekommunikation Franzosen wollen Telekom-Tochter T-Mobile US übernehmen

Filiale von T-Mobile US in New York. Lange dümpelte das Geschäft der Telekom-Tochter vor sich hin. Nach guten Zahlen wird T-Mobile US nun zu einem Übernahmekandidaten. Foto: Justin Lane/Archiv

Paris/Bonn (dpa) - Die Deutsche Telekom könnte ihre US-Mobilfunktochter am Ende doch noch loswerden. Der aufstrebende französische Internet- und Mobilfunkanbieter Iliad bestätigte am Donnerstagabend (Ortszeit) in Paris ein Interesse an T-Mobile US. Von dpa mehr...


Do., 31.07.2014

Börsen Unternehmenszahlen und Krisenländer belasten Aktienmarkt

Frankfurt/Main (dpa) - Enttäuschende Unternehmenszahlen und fortwährende Sorgen um Krisenländer haben den deutschen Aktienmarkt am Donnerstag stark belastet. Zeitweise fiel der Dax unter die Marke von 9400 Punkten, die er zuletzt im April unterschritten hatte. Von dpa mehr...


Do., 31.07.2014

Arbeitsmarkt Arbeitsmarkt trotzt Konjunktur-Pessimismus

Die Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg. Foto: Daniel Karmann

Nürnberg (dpa) - Trotz Sommerflaute und wachsender Sorgen über den sich zuspitzenden Ukraine-Konflikt gab es im Juli so wenig Arbeitslose wie zuletzt Anfang der 1990er Jahre. Zum Beginn der Sommerpause waren in Deutschland 2,871 Millionen Männer und Frauen ohne Arbeit. Von dpa mehr...


Do., 31.07.2014

Finanzen Schuldenstreit mit Hedgefonds stürzt Argentinien in die Pleite

Börse in Buenos Aires. Foto: David Fernandez/Archiv

New York (dpa) - Argentinien ist erneut pleite. Voraus ging ein jahrelanger erbitterter Streit mit US-Investoren um die Rückzahlung argentinischer Altschulden. Wirtschaftsminister Axel Kicillof erklärte die Verhandlungen in der Nacht auf Donnerstag für gescheitert. Von dpa mehr...


Do., 31.07.2014

Auto VW läutet Sparkurs ein

Das Hauptwerk der Volkswagen AG in Wolfsburg. Foto: Jens Wolf

Wolfsburg (dpa) - Europas größter Autokonzern Volkswagen will die Ertragskrise seiner Kernmarke mit milliardenschweren Sparanstrengungen stoppen. Im ersten Halbjahr sank das Ergebnis der Marke VW-Pkw vor Zinsen und Steuern (Ebit) um rund ein Drittel auf eine Milliarde Euro. Von dpa mehr...


Do., 31.07.2014

Sportartikel Gewinnwarnung schockt Adidas-Aktionäre

Katerstimmung bei Adidas: Der Jubel nach der Fußball-WM ist rasch verflogen. Foto: Daniel Karmann/Archiv

Herzogenaurach (dpa) - Adidas zieht angesichts wachsender Probleme in Russland und größerer Schwierigkeiten im Golf-Geschäft die Notbremse. Kurz nach der erfolgreichen Fußball-Weltmeisterschaft muss der Sportartikelhersteller nicht nur überraschend seine Gewinnprognose drastisch nach unten korrigieren. Von dpa mehr...


Do., 31.07.2014

Banken Rekordverluste: Krise bei Großbank BES lässt Portugal zittern

Ein Rekordverlust von 3,57 Milliarden Euro im ersten Halbjahr erschüttert die portugiesische Großbank Banco Espírito Santo. Foto: Mario Cruz/Archiv

Lissabon (dpa) - Rekordverluste haben die Krise bei der Großbank BES in Portugal drastisch verschärft und das Land erst zweieinhalb Monate nach Verlassen des EU-Rettungsschirmes wieder ins Zittern gebracht. Die Banco Espírito Santo hatte für das erste Halbjahr ein Minus von 3,57 Milliarden Euro gemeldet. Von dpa mehr...


Do., 31.07.2014

Handel Neuer Karstadt-Chef will bei Sparplänen «keine Tabus»

Karstadt-Filiale in Berlin. Foto: Paul Zinken

Essen/Düsseldorf (dpa) - Die neue Karstadt-Spitze stimmt Belegschaft und Öffentlichkeit auf einen harten Sparkurs ein. Finanzchef Miguel Müllenbach sagte dem «Handelsblatt», das Unternehmen habe im Geschäftsjahr 2012/2013 einen operativen Verlust von 124 Millionen Euro verbucht. Von dpa mehr...


Do., 31.07.2014

Finanzen Lotto-Gewinn ist steuerfrei

Seltene Zahlenfolge: 9, 10, 11, 12, 13, und 37. Nur drei Spieler haben sechs Richtige getippt. Sie können sich über einen Gewinn freuen. Foto: Maja Hitij

Berlin (dpa/tmn) - Einmal im Leben sechs Richtige haben - davon träumt jeder Lottospieler. Die gute Nachricht: An das Finanzamt müssen Gewinner erstmal nichts abführen. Nur die Erträge sind steuerpflichtig. Von dpa mehr...


Do., 31.07.2014

Elektro Trotz Gewinnschub: Energiegeschäft macht Siemens Sorgen

Der Vorstandsvorsitzende der Siemens AG, Joe Kaeser. Foto: Rainer Jensen

München (dpa) - Altlasten im wichtigen Energiegeschäft bereiten Siemens-Chef Joe Kaeser auch ein Jahr nach seinem Amtsantritt Kopfschmerzen. So kostete die verzögerte Anbindung von Nordsee-Windparks Siemens zwischen April und Juni schon wieder viel Geld. Und die Probleme sind noch nicht zu Ende. Von dpa mehr...


Do., 31.07.2014

Finanzen Schulgeld für Privatschule steuerlich absetzen

Lernen Kinder an einer Privatschule kostet das Geld. Eltern haben die Möglichkeit, die Kosten in der Steuererklärung anzugeben. Foto: Hendrik Schmidt

Berlin (dpa/tmn) - Bald beginnt für viele Kinder die Schule. Der Besuch einer Privatschule kostet Geld. Die Gebühren können Eltern eine gewisse Höhe unter bestimmten Bedingungen von der Steuer absetzen. Von dpa mehr...


1 - 25 von 250 Beiträgen

Facebook Empfehlungen

Folgen Sie uns auf Twitter

Anzeige