Do., 17.04.2014

Börsen Deutsche Aktien legen im späten Handel weiter zu

Frankfurt/Main (dpa) - Die wichtigsten deutschen Indizes haben im späten Donnerstagshandel ihre Gewinne aus dem regulären Geschäft ausgebaut. Der L-Dax endete bei 9444,07 Punkten, nachdem der Leitindex Dax im Hauptgeschäft um 0,99 Prozent auf 9409,71 Punkte gestiegen war. Von dpa mehr...

Do., 17.04.2014

Tarife Amazon-Beschäftigte streiken in Leipzig und Bad Hersfeld

Leipzig: Logistikzentrum des Unternehmens Amazon. Foto: Peter Endig

Leipzig/Bad Hersfeld (dpa) - Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi macht weiter Druck auf den Online-Versandhändler Amazon. Unmittelbar vor Ostern legten am Donnerstag erneut Beschäftigte im Leipziger und in den beiden hessischen Verteilzentren in Bad Hersfeld die Arbeit nieder. Von dpa mehr...


Do., 17.04.2014

Schifffahrt Neu formierte Hapag-Lloyd auf Weg zum Börsengang

Monatelang hat Deutschlands führende Container-Reederei Hapag-Lloyd über einen Zusammenschluss mit dem chilenischen Konkurrenten CSAV verhandelt. Foto: Angelika Warmuth/

Hamburg (dpa) - Das neu formierte Reederei-Schwergewicht Hapag-Lloyd steuert auf einen Börsengang im kommenden Jahr zu. Das sei mit den anderen Hapag-Lloyd-Anteilseignern verbindlich festgelegt, schreibt der Chef des Reisekonzerns Tui, Friedrich Joussen, in einem internen Papier an das Management. Von dpa mehr...


Do., 17.04.2014

Luftverkehr Verkehrsexperte: Flughafen BER wohl noch später fertig

Flughafenchef Hartmut Mehdorn will erst am Jahresende einen verbindlichen Termin nennen. Foto: Ralf Hirschberger

Berlin (dpa) - Für den unvollendeten Hauptstadtflughafen ist jetzt sogar ein Eröffnungstermin nach dem Jahr 2017 im Gespräch. Von dpa mehr...


Do., 17.04.2014

Banken Goldman Sachs und Morgan Stanley meistern Widrigkeiten

Morgan Stanley steigerte den Gewinn im ersten Quartal um 55 Prozent. Foto: Justin Lane

New York (dpa) - Die beiden großen US-Investmentbanken Goldman Sachs und Morgan Stanley haben die ungünstigen Marktbedingungen besser überstanden als gedacht. Von dpa mehr...


Do., 17.04.2014

Lebensmittel Nespresso macht Zugeständnisse an Konkurrenz in Frankreich

Etwa ein Viertel des Nespresso-Umsatzes stammt aus Frankreich. Foto: Marcus Brandt/Symbolbild

Vevey (dpa) - Der Schweizer Lebensmittelkonzern Nestlé muss bei seinem Kaffee-Kapselsystem Nespresso in Frankreich Zugeständnisse an die Konkurrenz machen. Von dpa mehr...


Do., 17.04.2014

Industrie Beiersdorf richtet Fokus auf Wachstumsmärkte in Asien und Südamerika

Der Beiersdorf Konzern verbucht vor allem mit seiner Marke Nivea auf fast allen Märkten Umsatzzuwächse. Foto: Maja Hitij

Hamburg (dpa) - Der Nivea-Konzern Beiersdorf richtet den Fokus verstärkt auf die Wachstumsmärkte in Asien und Lateinamerika. Von dpa mehr...


Do., 17.04.2014

Steuern Etappensieg für Finanzverwaltung im «Cum-Ex»-Steuerstreit

Aktienkurse der Börse in Frankfurt: Sogenannte «Cum-Ex»-Aktiendeals sind hochkompliziert. Foto: Nicolas Armer

München (dpa) - Im Streit um sogenannte «Cum-Ex»-Aktiendeals hat die Finanzverwaltung einen Etappensieg vor dem Bundesfinanzhof errungen. Von dpa mehr...


Do., 17.04.2014

Computer Hardware-Geschäft macht IBM weiter Kummer

Die IBM-Geschäfte laufen mau. Doch Chefin Ginni Rometty verspricht, dass sich die Lage im Laufe des Jahres bessern wird. Foto: Feature Photo Service/Antonio Al

Armonk (dpa) - Schrumpfende Hardware-Verkäufe machen IBM weiterhin zu schaffen. Die Umsätze in der Sparte brachen im ersten Quartal um fast ein Viertel ein, IBM musste in dem Geschäftszweig auch einen Verlust verdauen. Von dpa mehr...


Do., 17.04.2014

Auto Mercedes beschleunigt in China

Präsentation von Mercedes-Benz in Peking. Foto: Adrian Bradshaw

Peking (dpa) - Daimler peilt in diesem Jahr in China ein stärkeres Wachstum als die elf Prozent des vergangenen Jahres an. In seiner Aufholjagd auf dem weltgrößten Automarkt sollen in diesem Jahr 100 Händler in 40 weiteren Städten hinzukommen. Von dpa mehr...


Do., 17.04.2014

Auto Europas Automarkt erholt sich weiter

Die Genfer Automesse 2014: Unter den größeren Märkten legte der Absatz in Großbritannien und Spanien im März besonders deutlich zu. Foto: Martial Trezzini

Brüssel (dpa) - Der europäische Automarkt kommt zunehmend aus der Krise. Im März legten die Neuzulassungen in der EU den siebten Monat in Folge zu und sorgten mit einem Anstieg von 10,6 Prozent für ein kräftiges Plus, wie der Branchenverband Acea am Donnerstag in Brüssel mitteilte. Von dpa mehr...


Do., 17.04.2014

Finanzen Vorsteuerabzug sichern - Genaue Leistungsbeschreibung nötig

Eine vollständige Rechnung ist Voraussetzung für den Vorsteuerabzug: Bei diesem wird Unternehmern Umsatzsteuer vom Fiskus erstattet. Foto: Daniel Karmann

Berlin (dpa/tmn) - Unternehmer, die Umsatzsteuer vom Fiskus zurückbekommen wollen, brauchen Rechnungen als Nachweis. Diese müssen vollständig sein - nur dann wird das Geld im Rahmen des sogenannten Vorsteuerabzugs erstattet. Von dpa mehr...


Do., 17.04.2014

Internet Google bekommt fallende Werbepreise zu spüren

Motorola schwächte die Bilanz von Google erneut. Foto: Britta Pedersen/Archiv

Mountain View (dpa) - Google bekommt den Wandel seines Geschäfts durch den Vormarsch von Smartphones und Tablets zu spüren. Der Internet-Riese erlöst pro Klick auf eine Werbeanzeige im Schnitt immer weniger. Von dpa mehr...


Do., 17.04.2014

Recht Jeder kann über seine Beerdigung selbst bestimmen

Wo möchte ich einmal beerdigt werden? Über die Art und Weise der eigenen Bestattung kann jeder selbst bestimmen. Foto: Jens Kalaene

Berlin (dpa/tmn) - Der Fall ist makaber: Zwei Geschwister streiten sich noch zu Lebzeiten ihrer dementen Mutter, wie diese beerdigt werden soll. Bis ein Gericht ein Urteil spricht. Die Richter finden: Jeder kann über die Modalitäten seiner Beerdigung selbst verfügen. Von dpa mehr...


Do., 17.04.2014

Recht Sozialversicherungspflicht von Amateurfußballern

Sind Amateurfußballer sozialversicherungspflichtig? Nicht, wenn sie nur wenig Geld von ihrem Verein bekommen. Foto: Daniel Reinhardt

Celle (dpa/tmn) - Amateurfußballer müssen nicht ohne weiteres Sozialversicherungsbeiträge zahlen. Es kommt darauf an, ob die Spieler bei dem Verein ein wirtschaftliches Interesse verfolgen. Von dpa mehr...


Do., 17.04.2014

Finanzen Spare mit dem Chef: Vermögenswirksame Leistungen lohnen sich

Vermögenswirksame Leistungen sind eine gute Möglichkeit, ein finanzielles Polster aufzubauen. Foto: Andrea Warnecke

Stuttgart (dpa/tmn) - Mit Hilfe des Chefs sparen: Das lohnt sich richtig. Bei Vermögenswirksamen Leistungen addieren sich selbst kleine monatliche Beträge durch den Zuschuss des Arbeitgebers zu einer ordentlichen Summe. Von dpa mehr...


Do., 17.04.2014

Recht Vererben oder verschenken? - Was bei Immobilien zu beachten ist

Wer seine Immobilie schon zu Lebzeiten übergeben will, muss sich viele Fragen beantworten. Steuerlich macht es in der Regel kaum einen Unterschied, ob das Haus später doch vererbt wird. Foto: Silvia Marks

München (dpa/tmn) - Ein Haus oder eine Wohnung bereits zu Lebzeiten zu übertragen, kann viele Vorteile haben. Steuern sparen ist einer davon. Doch die eigenen vier Wände zu verschenken, sollte wohl überlegt sein. Denn dabei gibt es auch versteckte Risiken. Von dpa mehr...


Do., 17.04.2014

Finanzen Trotz Niedrigzins beim Sparen das Beste rausholen

Kleingeld - mehr bekommt man als Zinsen beim klassischen Banksparen im Moment nicht. Foto: Oliver Berg

Düsseldorf (dpa/tmn) - Sparer mit hohem Sicherheitsbedürfnis haben es seit längerem nicht leicht. Denn aufgrund der niedrigen Zinsen gibt es auf Tages- und Festgeldkonten wenig Rendite. Wer hier Gewinne einfahren will, muss sehr aufmerksam sein. Von dpa mehr...


Do., 17.04.2014

Software Starker Euro bremst SAP auch zu Jahresbeginn aus

Bei der Hauptversammlung im Mai will sich SAP-Co-Chef Jim Hagemann Snabe in den Aufsichtsrat wählen lassen. Danach übernimmt sein Kompagnon Bill McDermott alleine das Ruder. Foto: Uwe Anspach/Archiv

Stuttgart (dpa) - Der starke Euro hat den erfolgreichen Jahresstart des Softwarekonzerns SAP abgebremst. «Der Euro ist zuletzt gegenüber vielen Währungen gestiegen», sagte der designierte Finanzchef Luka Mucic, der im Juli den Posten übernimmt, am Donnerstag in Walldorf. Von dpa mehr...


Mi., 16.04.2014

Energie RWE-Chef stimmt Aktionäre auf raue Zeiten ein

RWE hat derzeit mit dem deutlich gesunkenen Börsenstrompreis zu kämpfen. Foto: Bernd Thissen

Essen (dpa) - Der Essener Versorger RWE muss sich wegen der abgestürzten Preise an der Strombörse für Jahre auf deutlich weniger Gewinn einstellen. Von dpa mehr...


Mi., 16.04.2014

Steuern «Cum-Ex»-Aktiendeals müssen erneut verhandelt werden

Über dubiose «Cum-Ex»-Aktiendeals muss das Hamburger Finanzgericht nun erneut verhandeln. Der Bundesfinanzhof hob ein erstes Urteil auf. Foto: Frank Leonhardt/Archiv

Für den deutschen Fiskus geht es um Milliarden: Von dpa mehr...


Mi., 16.04.2014

Mode Strenesse stellt nach jahrelangen Verlusten Insolvenzantrag

Strenesse befindet sich bereits seit langem in finanziellen Schwierigkeiten und stand erst im Februar vor der Zahlungsunfähigkeit. Foto: Oliver Berg

Nördlingen (dpa) - Der angeschlagene Modehersteller Strenesse hat nach jahrelangen hohen Verlusten einen Antrag auf Insolvenz in Eigenverwaltung gestellt. Grund für diesen Schritt seien drückende Altlasten, die die Sanierung des Unternehmens behinderten, teilte Strenesse mit. Von dpa mehr...


Mi., 16.04.2014

Steuern Finanzrichter prüfen dubiose Aktiendeals

Mit komplexen Aktien-Deals soll der deutsche Fiskus um Milliarden gebracht worden sein. Foto: Arne Dedert

München (dpa) - Waren dubiose «Cum-Ex»-Aktiengeschäfte eine illegale Steuergestaltung oder nicht? Der Bundesfinanzhof wird seine Entscheidung darüber wie erwartet hinter verschlossenen Türen fällen. Von dpa mehr...


Mi., 16.04.2014

Banken Deutsche Bank hört Kritiker der Agrarspekulation an

Demonstranten protestieren am 15.10.2013 vor der Deutschen Bank gegen Lebensmittelspekulation. Foto: Boris Roessler/Arcnhiv

Frankfurt/Main (dpa) - Bei ihren umstrittenen Lebensmittelgeschäften ist die Deutsche Bank einen ersten Schritt auf ihre Kritiker zugegangen. Hinter verschlossen Türen traf sich Co-Chef Jürgen Fitschen mit Experten, darunter Kritiker von Foodwatch und der Welthungerhilfe sowie Vertreter aus Politik und Wirtschaft. Von dpa mehr...


Mi., 16.04.2014

Konflikte Zuspitzung des Ukraine-Konflikts alarmiert deutsche Wirtschaft

Pro-russische Aktivisten in der Ukraine: Deutsche Ökonomen und Verbände befürchten Folgen der Krise für die Konjunktur. Foto: Roman Pilipey

Berlin (dpa) - Die deutsche Wirtschaft sieht den Konflikt in der Ukraine mit wachsender Sorge. Manager und Ökonomen warnten am Mittwoch vor schärferen Sanktionen gegen Russland. Von dpa mehr...


1 - 25 von 250 Beiträgen

Facebook Empfehlungen

Folgen Sie uns auf Twitter

Anzeige