Neuenkirchen
Raubversuch am Westfalenring
11.01.2016

19-Jähriger mit Messer bedroht

Raubversuch in Neuenkirchen: Am frühen Samstagmorgen zog ein etwa 20 Jahre alter Mann ein Messer, bedrohte einen 19-Jährigen. Der Täter, der flüchten konnte, hatte noch zwei Begleiter.

Ein 19-jähriger Neuenkirchener hat sich erfolgreich gegen drei mutmaßliche Räuber zur Wehr gesetzt. Der Mann wurde am frühen Samstagmorgen auf dem Westfalenring von drei ihm unbekannten Personen angesprochen, die nach Angaben der Polizei einen „dunklen Teint" hatten. Der 19-Jährige befand sich gegen 4.30 Uhr in Höhe des Grünen Weges, als die drei etwa 20 Jahre alten Männer auftauchten. Einer stellte sich vor ihm auf, zog ein Messer und forderte die Herausgabe von Bargeld. Das Opfer ging auf die Forderung nicht ein und forderte das Trio mit deutlichen Worten auf, zu verschwinden. Das machten die drei dann auch.

Flucht in die Friedrich-Bülten-Straße

Sie flüchteten über den Westfalenring und dann in die Friedrich-Bülten-Straße. Die Fahndung der Polizei nach dem Trio blieb erfolglos. Die Unbekannten waren etwa 1,75 Meter groß, hatten schwarze, kurze Haare und normale Staturen. Sie trugen schwarze-blaue Jeanshosen und schwarze Jacken. Sie sprachen Deutsch mit Akzent.

Die Polizei bittet um Hinweise unter 05971/938-4215

Artikel bewerten

0.0
0,0 (0 Stimmen)

Kommentare (0)

Für bereits registrierte User:
Noch nicht registriert?
Registrieren Sie sich hier, um eines unserer digitalen Abonnements zu buchen.