Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Politik Inland

Asyl-Entscheidung zu Mitglied des Miri-Clans steht bevor

Freitag, 8. November 2019 - 13:00 Uhr

von dpa

Der wegen bandenmäßigen Drogenhandels verurteilte Straftäter war im Juli in den Libanon abgeschoben worden - nachdem er bereits viele Jahre lang ausreisepflichtig war. Foto: Carmen Jaspersen/dpa/Archivbild

Berlin (dpa) - Im Asylverfahren eines illegal nach Deutschland eingereisten Mitglieds des libanesischen Miri-Clans steht laut Bundesinnenministerium eine Entscheidung bevor.

Der Bescheid sollte im Laufe des Tages zugestellt werden, sagte ein Ministeriumssprecher am Freitag in Berlin. Die Entscheidung treffe das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) in eigener Zuständigkeit. Dabei würden alle erforderlichen Umstände gewürdigt. Das Ministerium kündigte für den frühen Nachmittag eine Stellungnahme von Ressortchef Horst Seehofer (CSU) zu dem Fall an.

Der wegen bandenmäßigen Drogenhandels verurteilte Straftäter war im Juli in den Libanon abgeschoben worden - nachdem er bereits viele Jahre lang ausreisepflichtig war. Ende Oktober tauchte er wieder in Bremen auf, stellte einen Asylantrag und wurde festgenommen. Ein Amtsgericht ordnete Abschiebehaft bis zum 2. Dezember an. Die Rückkehr des Mannes sorgte bundesweit für Aufsehen.


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.