NRW

Altenheime werden bevorzugt mit Schnelltests beliefert

Mittwoch, 4. November 2020 - 13:51 Uhr

von dpa

Karl-Josef Laumann (CDU), Gesundheitsminister von Nordrhein-Westfalen, spricht bei einer Pressekonferenz in der Staatskanzlei. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa pool/dpa/Archiv

Düsseldorf (dpa/lnw) - Die Altenheime in NRW sollen an erster Stelle mit jetzt verfügbaren Corona-Schnelltests beliefert werden. Eine entsprechende Vereinbarung habe man mit den Apotheken abgeschlossen, sagte Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) am Mittwoch. Es seien genug Kapazitäten auf dem Markt vorhanden, so solle aber eventuellen Engpässen vorgebeugt werden.

Das Personal in den Heimen soll die Tests - nach Schulung durch Ärzte - selbst vornehmen. Das Land übernimmt die Kosten von bis zu 20 Tests im Monat pro Bewohner. Die Tests sollen laut der entsprechenden Allgemeinverfügung am 9. November starten.

Leserkommentare

Die Kommentarfunktionalität ist um diese Uhrzeit deaktiviert.