NRW

Annähernd jeder Zweite in NRW hat Auffrischungsimpfung

Dienstag, 11. Januar 2022 - 12:10 Uhr

von dpa

Eine Spritze wird vor den Schriftzug „Impfung“ gehalten. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild

Berlin/Düsseldorf (dpa/lnw) - Annähernd jeder zweite Einwohner von Nordrhein-Westfalen hat eine Auffrischungsimpfung gegen das Coronavirus erhalten. Nach der am Dienstag veröffentlichten Impfstatistik des Robert Koch-Instituts (RKI) sind im bevölkerungsreichsten Bundesland bisher mehr als 8,2 Millionen Auffrischungsimpfungen verabreicht worden. Mit einer Quote von 46 Prozent liegt NRW im Ländervergleich auf Platz 5 und über dem Bundesdurchschnitt von 43,5 Prozent. Als Personen mit Auffrischimpfung gelten in der RKI-Statistik Geimpfte, die eine Drittimpfung mit einem der Impfstoffe von Biontech/Pfizer, Moderna oder Astrazeneca oder nach einer Impfung mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson eine weitere Impfstoffdosis erhalten haben.

Drei Viertel der Einwohner von NRW besitzen laut den RKI-Daten eine vollständige Grundimmunisierung. Sie haben eine Zweitimpfungen mit Biontech, Moderna oder Astrazeneca oder eine Impfung mit Johnson & Johnson erhalten. Die NRW-Quote von 75 Prozent bedeutet ebenfalls den 5. Platz im Ländervergleich. Im bundesweiten Durchschnitt sind es 72 Prozent.

In der Altersgruppe der 12- bis 17-Jährigen haben in Nordrhein-Westfalen inzwischen 61 Prozent die zweite Spritze bekommen. Eine dritte Spritze gegen das Coronavirus haben 11 Prozent der 12- bis 17-Jährigen erhalten. In der Altersgruppe der Fünf- bis Elfjährigen gibt es im bevölkerungsreichsten Bundesland knapp 171 000 Geimpfte. Für diese Altersgruppe benennt das RKI bisher keine Quote.

Leserkommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.