NRW

Autofahrer weicht Reh aus und gerät ins Schleudern

Samstag, 12. Juni 2021 - 17:50 Uhr

von dpa

Der Schriftzug „Unfall“ leuchtet auf einem Streifenwagen. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild

Oelde (dpa/lnw) - Weil er einem Reh ausgewichen ist, ist ein 39-Jähriger in Oelde (Kreis Warendorf) mit seinem Auto umgekippt und verletzt worden. Der Mann habe sich eigenständig aus dem Wagen befreien können, sei aber zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht worden, teilte die Polizei am Samstag mit. Das Reh sei am Freitagnachmittag in Höhe einer Gärtnerei aufgetaucht. Beim Ausweichmanöver sei der Fahrer auf eine Schotterfläche geraten und dort ins Schleudern gekommen. An dem Auto entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Leserkommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.