NRW

Brand auf Schrottplatz kontrolliert: Löscharbeiten dauern an

Freitag, 23. September 2022 - 08:50 Uhr

von dpa

Eine große Rauchsäule steigt neben der Autobahn A57 bei einem Brand auf einem Schrottplatz auf. Foto: David Young/dpa

Neuss/Kaarst (dpa/lnw) - Das Feuer auf einem Schrottplatz in Neuss und Kaarst von Donnerstagabend ist unter Kontrolle. Das Feuer sei auf ein etwa 20 mal 20 Meter großes Areal begrenzt worden, teilte ein Sprecher der Feuerwehr Neuss mit. Es brannten unter anderem Reifen und andere Autoteile sowie Container und stark brennbarer Schrott. Ein Feuerwehrmann wurde bei den Löscharbeiten verletzt.

Die Nachlöscharbeiten laufen seit dem frühen Freitagmorgen und werden wahrscheinlich noch einige Stunden andauern, wie der Sprecher weiter sagte. Die Schrottgegenstände seien durch die Flammen zusammengeschmolzen und müssten zunächst abgetragen werden, um kleinere Flammen und Glutnester ausfindig zu machen.

Wie es zu dem Brand kam, war am Freitagmorgen noch unklar. Aufgrund der starken Rauchentwicklung war die Bevölkerung über die Warn-App „Nina“ vorsorglich aufgefordert worden, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Die Warnung wurde in der Nacht aufgehoben. Messungen ergaben laut Feuerwehr keine Grenzwertüberschreitungen.

© dpa-infocom, dpa:220922-99-863448/6

Leserkommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.