NRW

Cannabisplantage und gestohlene Bienenstöcke sichergestellt

Rauschgift

Donnerstag, 27. Januar 2022 - 13:11 Uhr

von dpa

Der Polizei-Schriftzug steht auf einem Einsatzfahrzeug. Foto: dpa

Bergkamen (dpa/lnw) - Zollfahnder haben in Bergkamen eine Cannabisplantage und gestohlene Bienenstöcke entdeckt. 180 Cannabispflanzen, 1,3 Kilogramm Marihuana, eine Schreckschusswaffe, Messer und eine Armbrust seien sichergestellt worden, berichtete das Zollfahndungsamt Essen am Donnerstag.

Eigentlich waren die Zollfahnder am Dienstag wegen synthetischer Drogen unterwegs. Eine Postsendung an einen 39-jährigen Bergkamener hatte Ermittlungen ausgelöst: Bei einer Postkontrolle waren 200 Tütchen mit synthetischen Drogen sichergestellt worden, als Empfänger war der Beschuldigte angegeben.

Während der fälligen Durchsuchung bei dem 39-Jährigen stießen die Fahnder auf einem Mobiltelefon des Beschuldigten auf eine Videomitteilung, die in einer Marihuana-Plantage aufgenommen worden war. Dies führte die Fahnder auf die Spur eines 38-Jährigen aus Bergkamen.

Kurzfristig wurde auch sein Haus in Bergkamen durchsucht: In einem geheimen und getarnten Keller stießen sie dort auf die Cannabisplantage. Der 38-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Im Garten des Hauses wurden außerdem noch mehrere gestohlene Bienenstöcke entdeckt.

Leserkommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.