NRW

Corona-Impfstoff kommt nach Nordrhein-Westfalen

Samstag, 26. Dezember 2020 - 02:17 Uhr

von dpa

Eine Flüssigkeit tropft aus der Kanüle einer Spritze. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Illustration

Düsseldorf (dpa/lnw) - Wie alle anderen Bundesländer erhält auch Nordrhein-Westfalen heute die allererste Lieferung des Corona-Impfstoffs der Firma Biontech. Zum Auftakt kommen 9750 Impfdosen nach NRW. Sie werden aus einer Impfstoff-Fabrik in Belgien geholt und in ein geheimes Zentrallager des Landes NRW gebracht.

Der in kleine Fläschchen abgefüllte Impfstoff soll nach dpa-Informationen in lediglich zwei speziellen Thermoboxen ausgeliefert werden, die jeweils von einer Person getragen werden können. Der Impfstoff muss bei minus 70 Grad gelagert werden. In Nordrhein-Westfalen kümmert sich das Unternehmen Kühne&Nagel um die gesamte Logistik. Bis zum Jahresende sollen dann mehr als 270 000 Dosen nach NRW kommen.

Im Zentrallager wird der Stoff in kleinere Mengen aufgeteilt. Am Sonntag sollen dann bis Mittag jeweils 180 Impfdosen in alle 53 Kreise und kreisfreien Städte gebracht und mit den Impfungen begonnen werden. Zuerst werden ausschließlich die Bewohner und Mitarbeiter von Pflegeeinrichtungen durch mobile Teams geimpft, das sind bis zu 350 000 Menschen. Als nächstes sollen dann Menschen ab einem Alter von 80 Jahren die Möglichkeit bekommen, sich impfen zu lassen.

NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) hofft, dass eine Immunisierung in den Altenheimen bis Ende Februar weitestgehend abgeschlossen sein wird. „Dann wäre an der Covid-Front sehr, sehr viel gewonnen“, hatte Laumann am Mittwoch in Düsseldorf gesagt.

Leserkommentare

Die Kommentarfunktionalität ist um diese Uhrzeit deaktiviert.