NRW

Corona-Inzidenz in NRW fällt unter die 1000er-Marke

Mittwoch, 2. März 2022 - 10:01 Uhr

von dpa

Eine Laborantin sortiert Proben. Foto: Christophe Gateau/dpa/Symbolbild

Düsseldorf (dpa/lnw) - Die Zahl der innerhalb von sieben Tagen gemeldeten Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner ist in Nordrhein-Westfalen unter die Marke von 1000 gefallen. Das Robert Koch-Institut (RKI) wies sie am Mittwoch mit einem Wert von 981 aus. Am Dienstag hatte die Pandemie-Kennziffer in NRW noch bei 1026,6 gelegen, am Montag bei 1076,5. Binnen 24 Stunden kamen demnach 33 754 neue Corona-Fälle hinzu. 64 weitere Menschen starben im Zusammenhang mit dem Virus.

Besonders hohe Infektionsraten meldeten weiterhin die Kreise Minden-Lübbecke (1882,6) und Borken (1568,7). Die niedrigsten Werte im Bundesland hatten die Ruhrgebietsstädte Oberhausen (539,7), Duisburg (558,6) und Mülheim an der Ruhr (560,5).

Leserkommentare

Die Kommentarfunktionalität ist um diese Uhrzeit deaktiviert.