NRW

Covestro: Nach Pandemie-Schwächen starker Schlussspurt

Dienstag, 23. Februar 2021 - 08:26 Uhr

von dpa

Das Logo des Kunststoffkonzern Covestro. Foto: Oliver Berg/dpa/Archivbild

Leverkusen (dpa) - Der Kunststoffkonzern Covestro hat die schwache Nachfrage in Pandemiezeiten zu spüren bekommen. Der Umsatz sank im Jahr 2020 um 13,7 Prozent auf 10,7 Milliarden Euro, wie die Firma am Dienstag in Leverkusen mitteilte. Der Gewinn lag bei 459 Millionen Euro und damit 16,8 Prozent niedriger als 2019. Immerhin zogen die Geschäfte im vierten Quartal 2020 stark an, was schlechtere Gesamtzahlen verhinderte - die hohe Kunststoff-Nachfrage aus der Bauwirtschaft, Autobranche und Unterhaltungselektronik bescherte dem Konzern einen versöhnlichen Jahresabschluss. 2021 rechnet die Firma mit einer Fortsetzung der Erholung.

Leserkommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.