Erhöhte Ansteckungsraten in einigen Städten in NRW

Mülheim/Solingen (dpa/lnw) - Nach der Stadt Solingen ist nun mit Mülheim an der Ruhr eine weitere NRW-Stadt dem Schwellenwert der sogenannten Corona-Bremse nahe gekommen. Am Mittwoch wurden der Stadt zufolge 34,1 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner in sieben Tagen registriert - das Robert Koch-Institut (RKI) gab sogar einen Wert von 35,7 an. Seit Anfang September gilt in NRW, dass sich ab 35 Fällen pro 100 000 Einwohner binnen einer Woche die betroffenen Kommunen mit dem Landeszentrum Gesundheit und der zuständigen Bezirksregierung über konkrete Gegenmaßnahmen abstimmen müssen.

In Mülheim könne man die Infektionswege aber genau nachvollziehen, sagte ein Stadtsprecher am Mittwoch. Ursache sei unter anderem eine Familienfeier, nach der es mehr als 40 Neuinfektionen gegeben habe. „Deswegen werden keine besonderen Einschränkungen vorgenommen.“

In Solingen stieg der Ansteckungswert nach Angaben der Stadt auf 42,9 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen. Das RKI gab einen Wert von 43,3 an. „Trotz einer gestiegenen Inzidenz ist die Bewertung der Lage nicht anders“, erklärte ein Stadtsprecher. Die Ansteckungen hingen noch mit einer privaten Feier in der vergangenen Woche sowie einer Seminargruppe zusammen, bei der sich mehrere Menschen angesteckt hätten.

Dem Sprecher zufolge könnte die Ansteckungsrate in den kommenden Tagen sinken, weil dann die ersten positiven Ergebnisse des Hotspots aus der Sieben-Tages-Statistik herausfallen. Ab einem Wert von 50 würde über Einschränkungen neu beraten werden, „es gibt keine Blaupause in der Schublade“, so der Sprecher.

Besonders hoch ist die Ansteckungsrate außerdem in Köln, dort waren laut RKI binnen sieben Tagen 27,6 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohnern gemeldet worden. Die Infektionen seien breit gestreut und nicht einem „Hotspot“ zuzuordnen, erklärte eine Stadt-Sprecherin. „Wo Kontaktbeschränkungen nicht mehr so streng sind, gibt es immer längere Kontaktlisten.“ In der Nachbarstadt Leverkusen ist die Neuansteckungsrate ähnlich hoch; am Mittwoch lag sie bei 27,5.