Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Invictus Games in Düsseldorf?

Dienstag, 14. Januar 2020 - 19:17 Uhr

von dpa

Thomas Geisel (SPD), Oberbürgermeister von Düsseldorf. Foto: Federico Gambarini/Archiv

Düsseldorf (dpa/lnw) - Die Zeichen stehen offenbar gut für Düsseldorf: Oberbürgermeister Thomas Geisel (SPD) reist zu einer Pressekonferenz am Donnerstag in der Deutschen Botschaft in London, bei der es um die Ausrichtung der Invictus Games gehen soll. Düsseldorf hat sich als Standort für die Ausrichtung der paralympischen Wettbewerbe für verletzte Soldaten 2022 beworben. Zu der Pressekonferenz wird auch Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) erwartet, wie die Stadt am Dienstag mitteilte.

Neben der NRW-Landeshauptstadt bemüht sich das kanadische Victoria um die Ausrichtung der Invictus Games, die vom britischen Prinzen Harry initiiert wurden. Düsseldorf hat sich zusammen mit dem Verteidigungsministerium beworben. Eine Entscheidung der Stiftung, die die Spiele veranstaltet, war für Mitte Januar angekündigt.


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.