NRW

Kreis Höxter meldete schwere Schäden: Impfstelle geschlossen

Samstag, 21. Mai 2022 - 14:20 Uhr

von dpa

Ein Blaulicht auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr. Foto: Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild

Höxter (dpa) - Auch im Kreis Höxter in Nordrhein-Westfalen hat Sturmtief Emmelinde nach Angaben der Kreisverwaltung schwere Schäden hinterlassen. Die Behörde verwies in einer Mitteilung am Samstag auf schwere Schäden unter anderem im Ortsteil Lütmarsen der Stadt Höxter. Um die Aufräumarbeiten dort nicht zu beeinträchtigen und den Verkehr in der Gemeinde möglichst gering zu halten, werde in Abstimmung mit der Feuerwehr der Stadt Höxter eindringlich darum gebeten, am Samstag nicht zur Impfstelle des Kreises in Lütmarsen zu kommen. Der Deutsche Wetterdienst hatte für Lütmarsen einen Tornadoverdacht bestätigt.

© dpa-infocom, dpa:220521-99-376672/2

Leserkommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.