NRW

Mann stirbt beim Baumfällen im Kreis Mettmann

Samstag, 17. Oktober 2020 - 18:35 Uhr

von dpa

Ein Sanitäter vor einem Rettungswagen mit der Nummer des Notrufes. Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Velbert (dpa/lnw) - Ein Mann ist in Velbert unter einem Baum begraben worden und gestorben. Der 61-Jährige hatte bereits mehrere Bäume auf einem Grundstück im Kreis Mettmann gefällt, teilte die Feuerwehr am Samstag mit. Ein mehr als 20 Meter hoher Baum sei dann aus unklarer Ursache während der Sägearbeiten abgebrochen und auf den Mann gestürzt. Einsatzkräfte der Feuerwehr schnitten den Mann mit einer Kettensäge frei. Alle Versuche, ihn am Freitag wiederzubeleben, seien aber erfolglos geblieben.

Leserkommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.