NRW-Minister Laumann fordert bessere Corona-Warn-App

NRW-Minister Laumann fordert bessere Corona-Warn-App

Karl-Josef Laumann äußert sich in der Staatskanzlei zur Corona-Schutzverordnung. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa

Düsseldorf (dpa) - Nordrhein-Westfalens Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) hat die Bundesregierung aufgefordert, die Corona-Warn-App zügig weiterzuentwickeln. Es müsse eine Lösung geben, die auf einen Blick Aufschluss darüber gebe, ob jemand vollständig immunisiert sei oder nicht, sagte Laumann am Dienstag in Düsseldorf.

Das müsse auch für kompliziertere Fälle gelten, also etwa, wenn Menschen geimpft und genesen seien oder nach einer Impfung mit dem Vakzin von Johnson & Johnson geboostert worden seien. Viele Bürger klagen nach seinen Worten, dass solche Fälle in der Corona-App des Bundes nicht abgebildet würden. „Das kann ich mit Landesrecht nicht lösen“, sagte Laumann. Die Gesundheitsminister seien sich aber einig, dass es eine Lösung geben sollte, die das berücksichtige, die in allen Bundesländern gelte und den Bürgern möglichst auch europaweit Handlungsfreiheit gebe.