NRW

Polizei stellt ungesicherte Gewehre und Lebendfallen sicher

Dienstag, 4. Mai 2021 - 16:36 Uhr

von dpa

Ein Blaulicht leuchtet auf einem Polizeifahrzeug. Foto: Monika Skolimowska/zb/dpa/Symbolbild

Warendorf/Wadersloh (dpa/lnw) - Ungesichert gelagerte Gewehre und mit lebendigen Vögeln bestückte Fallen hat die Polizei bei einem mutmaßlichen Wilderer gefunden. Bei der Durchsuchung von zwei Wohnungen eines 65 Jahre alten Mannes in Wadersloh (Kreis Warendorf) entdeckten die Behörden nach Angaben vom Dienstag bereits Ende April mehrere nicht ordnungsgemäß aufbewahrte Langwaffen sowie ungesicherte Munition. Zudem stellten die Beamten Lebendfallen sicher, die mit Lockvögeln bestückt waren. Einem der Tiere waren die Federn deutlich gestutzt.

In einem sogenannten Krähenfang wurden mehrere Vögel gefangen gehalten. Der Krähenfang und die Lebendfallen wurden vor Ort unbrauchbar gemacht, die Vögel wurden freigelassen. Ein toxologisches Gutachten soll klären, ob gefundene vorbereitete Köder vergiftet seien, hieß es weiter. Schusswaffen und die Munition wurden sichergestellt.

Leserkommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.