NRW

Polizei stoppt betrunkenen Autofahrer erst an roter Ampel

Montag, 2. August 2021 - 09:01 Uhr

von dpa

Das Blaulicht eines Polizeifahrzeuges leuchtet. Foto: Christoph Soeder/dpa/Symbolbild

Soest (dpa) - Nur mit Mühe hat die Polizei in Soest am Sonntagabend einen betrunkenen Autofahrer aufhalten können. Der 33-Jährige fuhr immer weiter - trotz wiederholter Anhaltezeichen, Lichthupe, Blaulicht, Außenlautsprecher und sogar direkter Ansprache durchs geöffnete Wagenfenster. Immerhin hielt der Mann dann an einer roten Ampel, wie die Polizei am Montag mitteilte. Die Beamten nutzten die Gelegenheit, um sich mit ihrem Streifenwagen quer vors Auto zu stellen. Der Alkoholtest ergab dann 1,66 Promille. Den Führerschein ist der Mann nun los. Angeschnallt war er übrigens auch nicht.

Leserkommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.