NRW

Sieben-Tage-Inzidenz in NRW erneut leicht gesunken

Donnerstag, 29. April 2021 - 08:16 Uhr

von dpa

Proben für Corona-Tests werden für die weitere Untersuchung vorbereitet. Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/ZB/Archivbild

Düsseldorf (dpa/lnw) - Der Sieben-Tages-Wert für Corona-Neuinfektionen ist in Nordrhein-Westfalen erneut leicht gesunken. Er lag nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) am Donnerstag bei 171,2, am Mittwoch waren es 178,2, am Dienstag 186,6 Infektionen pro 100 000 Einwohner in sieben Tagen. NRW liegt aber weiter deutlich über dem bundesweiten Wert von derzeit 154,9.

Binnen 24 Stunden steckten sich laut RKI in Nordrhein-Westfalen 5419 Menschen neu an, die Zahl der Todesfälle stieg landesweit um 60 auf 15435.

In den Kreisen und kreisfreien Städten lagen nur Münster (91,3), Coesfeld (85,2) und Höxter (74,2) unter der kritischen Marke von 100. Liegt eine Kommune an drei Tagen in Folge über diesem Wert, greift die sogenannte Bundesnotbremse - etwa mit Ausgangsbeschränkungen. Am höchsten war am Donnerstag die Inzidenz mit 293,7 in Remscheid. In der größten NRW-Stadt Köln gab es dagegen mit einer Inzidenz von 214,6 (Vortag 230,7) einen Rückgang.

Leserkommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.