NRW

Stamp rät Virologen zu weniger Talkshow-Auftritten

Samstag, 9. Januar 2021 - 09:15 Uhr

von dpa

Joachim Stamp (FDP), stellvertretender Ministerpräsident von Nordrhein-Weszfalen, spricht. Foto: Federico Gambarini/dpa-Pool/dpa/Archivbild

Köln (dpa/lnw) - NRW-Vize-Ministerpräsident Joachim Stamp (FDP) hat Virologen aufgefordert, sich mit Auftritten in Talkshows zurückzuhalten. „Zum wissenschaftlichen Diskurs gehören kontroverse Diskussionen über Annahmen und Hypothesen. Talkshows sind aber nicht das geeignete Format dazu“, sagte Stamp dem „Kölner Stadt-Anzeiger“ (Samstag).

Durch die TV-Auftritte der Wissenschaftler sei „eine Situation entstanden, in der sich jeder auf seinen Lieblingsvirologen berufen“ könne. „Das führt zu unversöhnlichen Positionen, die in den sozialen Netzwerken aufeinandertreffen. Das hilft uns in der Pandemiebekämpfung keinen Schritt weiter“, sagte Stamp der Zeitung.

Leserkommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.