NRW

Sturmböen reißen Corona-Testzelt aus Verankerung

Dienstag, 4. Mai 2021 - 15:00 Uhr

von dpa

Die Stangen von einem zerstörten Corona-Testzentrum liegen auf einem Parkplatz. Foto: Lino Mirgeler/dpa

Bad Oeynhausen (dpa) - Heftige Sturmböen haben am Dienstagmorgen in Bad Oeynhausen die Zelte eines Corona-Drive-in-Testzentrums umgeweht. Sie seien buchstäblich aus den Ankern gerissen worden, teilte die Polizei mit. Die Feuerwehr habe die Zelte mit Gurten gesichert, die Polizei sperrte sicherheitshalber die angrenzenden Straßen.

Der durchziehende Sturm sorgte den Angaben zufolge im gesamten Kreis Minden-Lübbecke im Nordosten Nordrhein-Westfalens für Einsätze. In Minden stürzte ein Baum auf ein geparktes Auto. Auch wegen umherwirbelnder Gegenstände - darunter ein mobiles Klo und ein Trampolin - rückte die Polizei aus.

Mehrere von den Mühlenkreiskliniken betriebenen Schnelltestzentren in Minden, Lübbecke, Herford und Löhne schlossen ab dem Mittag vorsorglich vorübergehend wegen der befürchteten Sturmböen, wie es in einer Mitteilung der Kliniken hieß.

Leserkommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.