NRW

Syrer muss wegen Werbung für den IS vor Gericht

Mittwoch, 13. Januar 2021 - 14:51 Uhr

von dpa

Ein Schild am Eingang des Gerichts weißt auf das Oberlandesgericht Düsseldorf hin. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa/Archivbild

Düsseldorf (dpa/lnw) - Ein 25-jähriger Syrer aus Voerde im Kreis Wesel muss als mutmaßlicher Unterstützer der Terrorgruppe Islamischer Staat vor Gericht. Das Oberlandesgericht habe die Anklage zugelassen, der Prozess gegen ihn beginne am 2. Februar, teilte ein Gerichtssprecher am Mittwoch mit.

Der Angeklagte steht im Verdacht, im Dezember 2017 in vier Fällen über einen Messengerdienst um Unterstützer für die zum IS zählende Gruppierung „Al-Hajai“ geworben haben, in dem er aufforderte, deren bewaffneten Kampf in Syrien finanziell zu unterstützen. Ihm drohen nun bis zu fünf Jahre Haft. Das Gericht hat für den Fall sechs Verhandlungstage angesetzt.

Leserkommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.