Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Terminator und Perry Rhodan: Science-Fiction-Schau in Essen

Donnerstag, 10. Oktober 2019 - 13:52 Uhr

von dpa

Das Museum Folkwang in Essen. Foto: Volker Hartmann/dpa

Essen (dpa/lnw) - Der Roboter als Freund und Helfer des Menschen oder als Feind und Zerstörer: Die Ausstellung „I Was Robot“ in Essen zeigt das ambivalente Verhältnis zwischen Mensch und Maschine - anhand von Büchern, Plakaten, Filmen oder Videos aus der Welt des Science-Fiction. Im Folkwang Museum treten erste klapprige Blechwesen aus den 1930er Jahren auf, Cyborgs und seltsame Mischwesen. Es sind Bilder aus Kultfilmen und Serien wie „Der Terminator“ oder „Star Wars“ zu sehen sowie Titelbilder des Klassikers „Perry Rhodan“.

Mehr als 250 Ausstellungsstücke werden bis zum 15. März präsentiert, wie Museumsdirektor Peter Gorschlüter am Donnerstag kurz vor Eröffnung sagte. Die Exponate stammen aus einem der weltgrößten  Science-Fiction-Museen, dem Maison d'Ailleurs aus der Schweiz. Auch angsteinflößende, witzige und künstlerische Seiten der Roboter treten den Ausstellungsmachern zufolge zutage.


Die Kommentarfunktionalität ist um diese Uhrzeit deaktiviert.