NRW

Unbekannte werfen Eisenstange auf Straße

Mordkommission ermittelt in Münster

Samstag, 5. Dezember 2020 - 11:51 Uhr

von dpa

Mehrere Streifenwagen der Polizei stehen aufgereiht nebeneinander. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa/Symbolbild

Münster (dpa/lnw) - Unbekannte haben in Münster eine Eisenstange von einer Brücke auf eine Straße geworfen und einen 28 Jahre alten Autofahrer aus Emsdetten gefährdet. Eine Mordkommission ermittle nun, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Samstag mitteilten. Der Mann war den Angaben zufolge am Freitagabend auf einer Umgehungsstraße in Richtung Autobahn unterwegs. Von einer Fußgängerbrücke hätten die Unbekannten dann die zwei Meter lange Eisenstange geworfen. Der 28-Jährige blieb unverletzt.

„Geistesgegenwärtig bremste der Emsdettener seinen Wagen rechtzeitig ab, fuhr über die rechte Fahrspur auf den Seitenstreifen und rief die Polizei“, sagte Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt. Die Polizei suchte am Samstag mit einem Zeugenaufruf nach den Tatverdächtigen.

Leserkommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.