NRW

Vorstandsvorsitzender: Coach Letsch bleibt auch bei Abstieg

Freitag, 26. Mai 2023 - 10:40 Uhr

von dpa

Cheftrainer Thomas Letsch geht vor den Spiel über den Platz. Foto: Soeren Stache/dpa/Archivbild

Bochum (dpa) - Thomas Letsch soll auch im Abstiegsfall Trainer des VfL Bochum bleiben. „Wir sind zu 100 Prozent von ihm und seiner Arbeit überzeugt. Thomas Letsch bleibt auch in der neuen Saison unser Cheftrainer, unabhängig vom Ausgang der noch laufenden Spielzeit“, sagte der Vorstandsvorsitzende des VfL, Hans-Peter Villis, dem Bochumer Magazin „Tief im Westen“. Der Vertrag von Letsch gilt für die Bundesliga und die 2. Liga und läuft bis zum Sommer 2024.

Letsch hatte den VfL als Tabellenletzter im vergangenen September übernommen. Vor dem letzten Spieltag liegen die Bochumer in der Fußball-Bundesliga auf dem Relegationsrang. Der Revierclub empfängt an diesem Samstag (15.30 Uhr/Sky) Bayer Leverkusen.

Um Letsch hatte es zuletzt auch Gerüchte als möglicher Nachfolger von Daniel Farke bei Borussia Mönchengladbach gegeben, sollte sich der Club vom Niederrhein nach der laufenden Spielzeit vom 46-Jährigen trennen und Bochum absteigen.

© dpa-infocom, dpa:230526-99-834325/2

Leserkommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.