NRW

Weitere Ausfälle: Bayer mit letztem Aufgebot gegen Hertha

Sonntag, 29. November 2020 - 15:42 Uhr

von dpa

Leverkusens Trainer Peter Bosz. Foto: Martin Meissner/AP POOL/dpa/Archivbild

Leverkusen (dpa) - Nach drei kurzfristigen Ausfällen kämpft Bayer Leverkusen quasi mit dem letzten Aufgebot im Spiel gegen Hertha BSC um Platz zwei in der Fußball-Bundesliga. Da Lucas Alario (Knieprobleme), Karim Bellarabi (Oberschenkelprobleme) und Nadiem Amiri (krank) unerwartet nicht spielen können, fehlen Trainer Peter Bosz am Sonntagmittag insgesamt neun Profis.

Zuvor klar war schon das Fehlen von Sven Bender (Sprunggelenkprobleme), Edmond Tapsoba (Trainingsrückstand nach positivem Corona-Test) sowie der Langzeitverletzten Santiago Arias, Ezequiel Palacios, Paulinho und Charles Aranguiz. Auf der Bank sitzen nur noch vier Feldspieler, drei Kaderplätze blieben frei. „Wir sind in unserer Blase. Das ist momentan das, was wir auf der Bank haben können, das Maximale“, sagte Bosz vor dem Spiel im Fernsehsender Sky.

Hertha-Trainer Bruno Labbadia vertraut an alter Wirkungsstätte derweil derselben Elf wie in der Vorwoche, obwohl diese 2:5 gegen Borussia Dortmund verlor.

Leserkommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.