NRW

„Zeugnisretter“ will Schule in Afrika bauen

Montag, 18. Oktober 2021 - 06:41 Uhr

von dpa

Düsseldorf (dpa) - Bestseller-Autor Tim Nießner (19) aus Haan bei Düsseldorf will nach dem Ende seiner eigenen Schulzeit eine Schule in Afrika bauen. Dazu startet der „Zeugnisretter“ in dieser Woche gemeinsam mit Influencern eine Spendenkampagne. „Es werden mindestens 60.000 Euro für den Schulbau benötigt“, sagt Nießner.

Nießner hat dazu den Verein „LetsBuildASchool“ gegründet und sich mit der Christian-Liebig-Stiftung zusammen getan, die im afrikanischen Malawi bereits 25 Schulen gebaut hat.

Mit der Spendenkampagne will der Autor einen neuen Weg beschreiten: Mit über 100 Helfern ermittelte er die Kontaktdaten von über 10.000 Influencern, um sie für die Spendenkampagne zu gewinnen.

Ein Influencer mit 2,2 Millionen Followern habe bereits zugesagt. Mit seinen beiden Büchern „Die geheimen Tricks der 1,0er-Schüler“ und „Der Zeugnisretter“ war Nießner - selbst noch Schüler - Bestseller-Autor geworden.

Inzwischen hat er sein eigenes Abi in der Tasche. In der sechsten Klasse hatte er noch einen Zeugnisnotenschnitt von 3,0, sein Abitur ist eine 1,2 geworden. Die Tricks, mit denen er sich verbesserte, hatte er sich von den besten Abiturienten Deutschlands abgeschaut und in seinen Büchern preisgegeben.

Leserkommentare

Die Kommentarfunktionalität ist um diese Uhrzeit deaktiviert.