Unterhaltung

Harry und Meghan wohnen jetzt in Santa Barbara

Mittwoch, 12. August 2020 - 17:40 Uhr

von dpa

Prinz Harry und Herzogin Meghan sind in die kalifornische Küstenstadt Santa Barbara umgezogen. Foto: Aaron Chown/PA Wire/dpa

London/Santa Barbara (dpa) - Prinz Harry und Herzogin Meghan haben noch einen Umzug hinter sich. Jetzt wohnen sie in dem kalifornischen Küstenstädtchen Santa Barbara. Der britische Prinz Harry (35) und Herzogin Meghan (39) sind gemeinsam mit ihrem einjährigen Sohn Archie in die kalifornische Küstenstadt Santa Barbara umgezogen. Das bestätigte ein Sprecher des Paares am Mittwoch auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur in London.

Die beiden hätten ihr neues Zuhause dort bereits im Juli bezogen, so der Sprecher. Er fügte hinzu: „Sie sind seit ihrer Ankunft in der ruhigen Privatheit ihrer Umgebung sesshaft geworden und hoffen, dass dies respektiert wird für ihre Nachbarn und auch für sie als Familie.“

Die beiden hatten zuletzt in Los Angeles gelebt. Santa Barbara liegt rund 180 Kilometer entfernt im Nordwesten der US-Westküstenmetropole. Der Sprecher bat ausdrücklich darum, den genauen Wohnort der kleinen Familie nicht bekannt zu machen. Es handle sich um ihr dauerhaftes Zuhause und ihre Privatsphäre solle geschützt werden.

Harry und Meghan leiden bereits seit längerer Zeit unter der Dauerbeobachtung durch die Boulevardpresse. Erst vor wenigen Wochen reichte das Paar bei einem Gericht in Los Angeles Klage ein, weil es sich auf seinem Anwesen von Paparazzi belästigt fühlte. Unter anderem hätten Fotografen mit Drohnen ihren Sohn Archie im Garten abgelichtet, so der Vorwurf.

Meghan klagt zudem in London gegen den Verlag der „Mail on Sunday“. Das Blatt hatte einen Brief der Herzogin an ihren Vater in Auszügen veröffentlicht. Sie fühlt sich dadurch in ihren Persönlichkeitsrechten verletzt. Meghan liegt mit ihrem Vater seit ihrer Hochzeit im Mai 2018 im Clinch.

Auch im englischen Windsor hat das Paar weiterhin einen Wohnsitz. Die beiden hatten sich aber im Frühjahr vom engeren Kreis der britischen Royals verabschiedet.

© dpa-infocom, dpa:200812-99-143343/3


Die Kommentarfunktionalität ist um diese Uhrzeit deaktiviert.