Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Emsdetten

Ab Sonntag kommt Heilig Geist hinzu

St. Pankratius informiert: Gottesdienstangebot wird schrittweise erweitert

Mittwoch, 20. Mai 2020 - 10:00 Uhr

von Newsdesk

Foto: Bernd Oberheim

Bislang wurden seit der Wiedereröffnung der Kirchen nur Messen in St. Marien und St. Pankratius gefeiert.

Die Zahl der Gottesdienste in der Pfarrei St. Pankratius wird bereits am kommenden Wochenende (23./24. Mai) in einem ersten Schritt erweitert. Darauf weist die Gemeinde St. Pankratius hin.

Vorherige Anmeldung ist nötig

Ab Sonntag wird zunächst auch in der Heilig-Geist-Kirche um 10.30 Uhr wieder ein Sonntagsgottesdienst gefeiert. In einer nächsten Erweiterung werden dann baldmöglichst St. Joseph und Herz Jesu folgen.

Die Zahl der Mitfeiernden in der Heilig-Geist-Kirche ist auf 48 Personen begrenzt, um den notwendigen Mindestabstand einhalten zu können.

Wie für die Gottesdienste in St. Pankratius und in St. Marien ist eine vorherige Anmeldung im Pfarrbüro unter Tel. 96033912 erforderlich. Für das jeweils folgende Wochenende werden Anmeldungen donnerstags und freitags (ausgenommen an Feiertagen) von 9 bis 17 Uhr und zusätzlich samstags von 9 Uhr bis 12 Uhr entgegengenommen.

Für die Gottesdienste an Feiertagen wird gebeten, die aktuellen Informationen in der EV und auf der Internetseite der Pfarrei zu beachten.

Liste mit Namen und Telefonnummern

Warum eine Anmeldung erforderlich ist, dazu gibt die Gemeinde St. Pankratius in einem Pressebericht Auskunft: Demnach soll die vorherige Anmeldung zunächst einmal eine längere Wartezeit vor der Kirche vermeiden. Es muss eine Liste mit Namen und Telefonnummern angelegt werden, die gegebenenfalls vom Gesundheitsamt benötigt wird, um Infektionsketten zu verfolgen.

Durch die Anmeldung können Gemeindemitglieder außerdem sicher sein, dass sie den Gottesdienst mitfeiern können. Es wird vermieden, dass Menschen sich auf den Weg machen und dann abgewiesen werden müssen, weil die höchstens zulässige Zahl schon erreicht wurde.

Die schrittweise Erweiterung der angebotenen Gottesdienste ist notwendig, weil für alle Gottesdienste eine ausreichende Zahl von Helferinnen und Helfern benötigt wird. Hier ist die Pfarrei weiter auf Mithilfe angewiesen. Wer bereit ist, das Team der Freiwilligen zu unterstützen, wird gebeten, sich im Pfarrbüro zu melden. Abschließend wird betont: „Je mehr Personen dazu bereit sind, umso überschaubarer wird der Aufwand für die Einzelnen.“


Die Kommentarfunktionalität ist um diese Uhrzeit deaktiviert.