Emsdetten

Bankmitarbeiterin verhindert Betrug

Per WhatsApp wird Seniorin aufgefordert, Geld zu überweisen

Freitag, 29. Juli 2022 - 15:56 Uhr

von Newsdesk

Foto: Lukas Wiedau

Einer aufmerksamen Bankmitarbeiterin verdankt eine 78-jährige Emsdettenerin, dass sie nicht auf Telefonbetrüger hereingefallen ist. Die 78-Jährige bekam am Mittwoch, 27. Juli, eine WhatsApp-Nachricht, die vermeintlich von ihrer Tochter stammte.

Jeden Betrugsversuch unbedingt anzeigen

Darin teilte sie mit, dass sie ein neues Handy habe und bat ihre Mutter zwei Überweisungen für sie zu tätigen. Sie würde das Geld Anfang nächster Woche wieder bekommen. Die Nachfrage der Emsdettenerin per WhatsApp, ob man nicht eben telefonieren könnte, blockten die Betrüger ab, schreibt die Polizei in ihrem Bericht. Das Mikrofon am neuen Handy sei kaputt, so die Antwort. Die Frau füllte daraufhin die beiden Überweisungen aus. Eine Bankmitarbeiterin, der dies suspekt vorkam, kontaktierte die 78-Jährige und verhinderte daraufhin die Ausführung der Überweisungen. Die Polizei warnt nochmal eindringlich vor dieser Betrugsmasche: Man solle bei ungewöhnlichen Nachrichten oder Anrufen skeptisch sein und auf Geldforderungen, die man auf das Handy bekommt, niemals eingehen, heißt es. Stattdessen sollten Betroffene versuchen, über die ihnen bekannte Telefonnummer den Verwandten zu kontaktieren, von dem angeblich die Nachricht stammt. Jeden Betrugsversuch unbedingt bei der Polizei melden.

Leserkommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.