Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Emsdetten

Beim Abschleppen rastet das Lenkrad ein...

Vier Leichtverletzte

Mittwoch, 6. Februar 2019 - 15:42 Uhr

von Newsdesk

Foto: Patrick Pleul/dpa

Die Polizei meldet zwei Verkehrsunfälle mit vier Leichtverletzten am Dienstag.

Vier Menschen wurden am Dienstag bei zwei Verkehrsunfällen im Stadtgebiet leicht verletzt. Wie die Polizei berichtet, fuhr gegen 11 Uhr ein 23-jähriger Autofahrer den Grevener Damm in Richtung Greven. Mit seinem Fahrzeug schleppte er den Wagen eines 27-jährigen Rheinensers ab, dessen PKW nach einer Panne liegen geblieben war.

Lenkrad rastet ein

In einer leichten Kurve an einer Verkehrsinsel rastete den Schilderungen zufolge das Lenkrad des abgeschleppten Fahrzeugs ein, und der Wagen fuhr in Richtung Gegenfahrbahn. Da sich dort ein Schaufellader näherte, bremste der 27-Jährige. Der PKW drehte sich und prallte mit der linken Fahrzeugseite gegen die Schaufel des Radladers. Der 27-jährige Mann aus Rheine erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. Der PKW war nicht mehr fahrbereit. Der Schaden am Auto wird auf etwa 3000 Euro geschätzt.

Am Abend, gegen 19 Uhr, ereignete sich auf der Taubenstraße ein Auffahrunfall. Dabei erlitten eine Autofahrerin und zwei in ihrem Wagen mitfahrende 7 und 12 Jahre alte Kinder leichte Verletzungen.

Auffahrunfall

Die 37-jährige Emsdettenerin hatte an der Habichtshöhe angehalten, da sie vor dem Linksabbiegen warten musste. Dahinter hielt eine nachfolgende 55-jährige PKW-Fahrerin ebenfalls an.

Ein nun folgender 53-jähriger Emsdettener fuhr auf den Wagen der 55-Jährigen auf. Dieser wurde auf den PKW der davor stehenden 37-Jährigen geschoben. Die Sachschäden werden auf cirka 4400 Euro geschätzt.


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.