Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Emsdetten

Hilfetelefone für die Isolation

Die Anzahl von Fällen häuslicher Gewalt steigt

Freitag, 20. März 2020 - 07:00 Uhr

von Newsdesk

Foto: Kzenon - Fotolia

„In Zeiten von Isolation und Quarantäne steigt die Anzahl an Fällen von häuslicher Gewalt“, sagt die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt, Alina Saak. Verschiedene Anbieter bieten ihre Hilfe in dieser Ausnahmesituation weiter an. Alle Angebote sind kostenlos:

Die telefonischen Angebote

Das Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“ ist rund um die Uhr unter der Telefonnummer (08000) 116016 erreichbar. Das Hilfetelefon ist in 16 Sprachen verfügbar und bietet auch die Möglichkeit, auf www.hilfetelefon.de online mit Beraterinnen zu kommunizieren.

Die „Nummer gegen Kummer“ ist für Kinder- und Jugendliche unter Telefonnummer (0800) 1110333 erreichbar.

Die Telefonseelsorge kümmert sich unter der Telefonnummer (0800) 1110111 um Fragen der psychischen Gesundheit bei Depression, Suizidalität, Ängsten und Einsamkeit und stellt auch online viele Informationen zur Verfügung.

Das „Silbernetz“ ist eine Berliner Initiative für ältere Menschen, die sich einsam fühlen oder einfach mal mit jemanden sprechen möchten. „Aufgrund der aktuellen Lage wurde das Silbernetz mit der Telefonnummer (0800) 4708090 vom Berliner Senat bundesweit freigeschaltet“, teilt die Gleichstellungsbeauftragte mit.

Für Personen mit Suchtproblemen steht die Sucht- und Drogenhotline unter der Telefonnummer (01805) 31 3031 zur Verfügung.


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.