Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Freiwilligenbörse

Interessengemeinschaft „Onkomütze“ sucht Mitstreiter

Unterstützung für an Krebs Erkrankte

Dienstag, 5. November 2019 - 12:35 Uhr

von Newsdesk

Foto: Privat

„Gebt dem Krebs eins auf die Mütze!“ – das ist der Leitspruch der Interessengemeinschaft Onkomütze, die von Rheine aus eine Aktion gestartet hat, um möglichst viele an Krebs erkrankte Menschen zu unterstützen. Die Initiative möchte Menschen, die bedingt durch die Chemotherapie ihre Haare verloren haben, durch eine individuelle Kopfbedeckung auch eine mentale Stütze und Hilfe im Kampf gegen die Krankheit bieten.

Menschen, die nähen, stricken oder häkeln können sind eingeladen, für Menschen in schweren Situationen passende Mützen anzufertigen.

Ebenso ist Unterstützung willkommen von Ehrenamtlichen, die die Initiative zum Beispiel bei der Öffentlichkeitsarbeit oder beim Kontakt zu Kliniken, Einrichtungen und Praxen unterstützen möchten.

Sie sind selbst betroffen oder Sie haben Freunde oder Verwandte, die sich über eine individuell angefertigte Mütze freuen würden? Melden Sie sich gerne.

Nähere Informationen sind auf der Seite www.onkomuetze.de im Internet zu finden, auch die Freiwilligenbörse vermittelt gern den Kontakt!

Bei Interesse freut sich die Ansprechpartnerin bei der Freiwilligenbörse auf Rückmeldungen! Erreichbar ist Martina Wietkamp per Telefon 05971/9548-770 (dienstags und mittwochs ganztags und am Donnerstagvormittag) oder per Mail an engagement@rheine.de


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.