Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
MV Geschichte

„Wenn der Krieg doch bald zu Ende wäre ...“

Vor 75 Jahren endete die Schlacht von Stalingrad

Samstag, 3. Februar 2018 - 08:00 Uhr

von Paul Nienhaus

Foto: Sven Rapreger

Zwei Feldpostbriefe und wenige Fotos sind die einzigen Erinnerungen, die dem Gellendorfer Karl-Heinz Diemer von seinem Vater Hans Diemer geblieben sind, der nach der Schlacht von Stalingrad in Kriegsgefangenschaft geriet und dort wahrscheinlich ums Leben kam. In der rechten Hand hält er eine Aufnahme aus dem Ersten Weltkrieg, die seinen Großvater Konrad Niehoff zeigt, den Empfänger eines der beiden Feldpostbriefe von Hans Diemer.

Wenige Tage, bevor die Rote Armee den Kessel rund um Stalingrad schloss, ging am 10. November 1942 der Feldpostbrief des Stabsgefreiten Hans Diemer noch heraus und traf irgendwann bei seinem in Norwegen stationierten Schwiegervater Konrad Niehoff ein. Von Gellendorfer zu Gellendorfer ließ der Schwi...

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Digital-Abonnenten reserviert.


Sie sind bereits MV digital-Kunde?

können Sie sich mit Ihren persönlichen Benutzerdaten einloggen.


Sie sind noch kein MV digital-Kunde?



geht es zu einer Übersicht unserer Angebote (schon ab 0,99 Euro).

Benötigen Sie Hilfe? Rufen sie uns an! 05971-404-0