Neuenkirchen

Lernen zu Hause bis zum 25. September

Corona am Arnold-Janssen-Gymnasium

Montag, 14. September 2020 - 15:00 Uhr

von Jörg Homering, Jacky Beckschulte

Foto: AJG

Drei Mitglieder des Kollegiums und ein Hausmeister des Arnold-Janssen-Gymnasiums sind positiv auf Covid-19 getestet worden. Die gesamte Schule wird daher bis zum 25. September geschlossen. Am Donnerstag, 17. September, wird für alle Schüler ein Coronatest angeboten.

Das war ein Schock, in vielen Familie flossen bei den Kindern die Tränen: Wie bereits berichtet, muss das AJG wegen Corona-Fällen im Lehrerkollegium für zwei Wochen schließen. Drei Lehrer und ein Hausmeister sind infiziert. Am Montag wurde bekannt, dass auch einige Schüler mittlerweile vom Gesundheitsamt in Quarantäne geschickt wurden. Das teilt der Kreis Steinfurt mit. Wie viele Kinder und Jugendliche davon betroffen sind, konnte bisher nicht beziffert werden.

„Es gibt keine Faustregel, ab wann eine Schule definitiv geschlossen werde, das muss man im Einzelfall entscheiden“, heißt es von der Bezirksregierung. „Schulen müssen dann geschlossen werden, wenn – pauschal gesagt – Kontaktketten nicht mehr eindeutig zuzuordnen sind“, informiert die Pressesprecherin des Kreises Steinfurt, Kirsten Weßling.

Folgenden Elternbrief veröffentlicht das AJG am Sonntag auf seiner Homepage:

„Liebe Eltern, wir müssen Ihnen hiermit leider mitteilen, dass mehrere Mitglieder des Kollegiums des Arnold-Janssen-Gymnasiums positiv auf Covid-19 getestet wurden. Deshalb haben wir gestern umgehend mit dem Krisenstab des Kreises Steinfurt und dem Bistum Münster als Schulträger Kontakt aufgenommen. Zahlreiche Listen wurden verschickt, die Infektionsquelle gesucht, aber es war leider nicht möglich, diese zu lokalisieren.

In der Folge wurden die Lehrer*innen des gesamten Lehrerkollegiums nach den Kriterien des Robert-Koch-Institutes als enge Kontaktpersonen eingestuft und verbleiben bis einschließlich 25.09.2020 in häuslicher Quarantäne. Deshalb bleibt die Schule in den nächsten 14 Tagen geschlossen. Am Montag und am Donnerstag wird dem Kollegium eine erneute Testung angeboten.

Das Gesundheitsamt bietet allen Kindern des AJG, die während des Unterrichts keinen Mund-Nasen-Schutz getragen haben, an, sich über ein Online-Portal bis Mittwoch, den 16.09.2020 um 12:00 Uhr zu einem Abstrich verbindlich anzumelden. Der Link zum Online-Portal wird Ihnen in gesonderter Nachricht zugeschickt. Die Abstrichentnahme erfolgt am Donnerstag, 17.09.2020 in der Zeit von 9.00 bis 12 Uhr und von 13:00 bis 15:00 Uhr auf dem Parkplatz unserer Schule (Busspur nutzen).

Alle Schülerinnen und Schüler des AJG werden gebeten, in den nächsten 14 Tagen ein Symptomtagebuch zu führen und sich verantwortungsvoll unter konsequenter Anwendung der AHA-Regeln (Abstand, Hygiene, Alltagsmasken) zu verhalten. Sollten Erkältungsbeschwerden, Magen-Darm-Beschwerden oder sonstige Beeinträchtigungen des Wohlbefindens auftreten, empfehlen wir dringend eine Abklärung über den behandelnden Haus- oder Kinderarzt.

Das Arnold-Janssen-Gymnasium folgt mit diesem Vorgehen den Empfehlungen des Gesundheitsamts, mit dem wir vertrauensvoll und in Abstimmung mit Gemeinde, Bistum und Bezirksregierung zusammenarbeiten.

Die Regeln für das Lernen auf Distanz sind Ihnen bereits zugegangen. Sie sind auch auf der Homepage zugänglich. Wichtig ist, dass der Unterricht in der Distanz nach Stundenplan erfolgt. Ihre Kinder müssen online sein. Sollte Ihnen das nicht möglich sein, bitten wir um eine Mail unter ajg@bistummuenster.de.

Die Lehrer*innen werden vereinbarungsgemäß das Material für die Klassen 5-7 bis heute Abend um 17.00 Uhr und für die Klassen 8-Q2 bis Montag 17.00 Uhr zur Verfügung stellen. Der spätere Termin für die Klassen 8-Q2 ist einmalig und erklärt sich aus der aktuellen unvorhergesehen Situation. Die Lehrer*innen brauchen etwas mehr Zeit. Wir hoffen auf Ihr Verständnis.

Falls es Probleme mit dem Zugriff auf Schulbistum oder Threema geben sollte, schildern Sie das Problem so genau wie möglich. Sollten Sie das Passwort zu Schulbistum zurücksetzen wollen, wird es mit folgender Ziffernfolge zurückgesetzt: 87654321. Das erfolgt zeitnah innerhalb einer Stunde.

Geben Sie bitte eine Telefonnummer an, unter der Sie erreichbar sind. In manchen Fällen ist ein Rückruf erforderlich. Bitte verwenden Sie diese Mailadresse: hilfe@ajg.eu

Die Lehrer*innen werden vereinbarungsgemäß das Material für die Klassen 5-7 bis heute Abend um 17.00 Uhr und für die Klassen 8-Q2 bis Montag 17.00 Uhr zur Verfügung stellen. Der spätere Termin für die Klassen 8-Q2 ist einmalig und erklärt sich aus der aktuellen unvorhergesehen Situation. Die Lehrer*innen brauchen etwas mehr Zeit. Wir hoffen auf Ihr Verständnis.

Es wird keine Notbetreuung am AJG geben, da die Lehrer*innen in Quarantäne sind. Die Schule darf nicht betreten werden. Eine Ausnahme stellt die Testung am Donnerstag dar.

Wir melden uns, sobald wir weitere Informationen haben.

Herzliche Grüße

M. Dörhoff, R. Janning“

Emsdettener Schulen leiden unter Corona-Fällen

Nachdem am Wochenende die ersten Corona-Fälle an Emsdettener Schulen aufgetreten waren, gibt es an der Marienschule derzeit laut Bezirksregierung Münster nur einen „Notbetrieb. Dass die Schule komplett geschlossen werde, „ist nicht zu befürchten“, teilt eine Sprecherin der Bezirksregierung Münster auf Anfrage mit.

Zwei Lehrer hatten sich an der Marienschule mit dem Corona-Virus infiziert. Sieben von insgesamt 16 Klassen würden derzeit an der Hauptschule unterrichtet, der Rest steht unter Quarantäne. Am Montagmorgen hieß es dann, es sei nur noch eine Lehrerin nachweislich infiziert.

Das Ausmaß am Gymnasium Martinum ist geringer. Hier stehen ein Lehrer sowie fünf Schüler vorsorglich unter Quarantäne, weil sie engeren Kontakt zu einer infizierten Lehrkraft gehabt haben sollen.

Einen ersten Fall gibt es nun auch an einer Emsdettener Grundschule: An der Kardinal-von-Galen-Grundschule in Emsdetten ist eine Mitarbeiterin aus der Übermittagsbetreuung positiv getestet worden.

Insgesamt sind die Infektionszahlen in Emsdetten angestiegen. Waren Ende vergangener Woche noch vier Menschen mit dem Corona-Virus infiziert, waren es am Montag schon elf von der Stadt bestätigte Fälle.


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.