Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Neuenkirchen

Privatleuten bleibt der Kampf selbst überlassen

Plage Eichenprozessionsspinner: Rathaus hat schon 500 Nester entfernen lassen

Samstag, 6. Juli 2019 - 12:00 Uhr

von Jörg Homering

Foto: Jens Keblat

Alarm im Freibad: Kurz vor dem Kindertag Anfang Juni wurden an den Eichen an der Wettringer Straße die Nester des Eichenprozessionsspinners abgesaugt. Die Gemeinde kommt bei der Bekämpfung der Insekten kaum nach, private Fälle werden nicht übernommen.

Der Eichenprozessionsspinner ist nach 2018 erneut zur Sommerplage geworden. Das Berühren der Larven kann zu starken Schmerzen führen, die Brennhaare können unter anderem zu Augenverletzungen führen. Bei der Gemeindeverwaltung Neuenkirchen sind bisher etwa 100 Meldungen zum Befall von Eichen mit Eic...

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Digital-Abonnenten reserviert.


Sie sind bereits MV digital-Kunde?

können Sie sich mit Ihren persönlichen Benutzerdaten einloggen.


Sie sind noch kein MV digital-Kunde?



geht es zu einer Übersicht unserer Angebote (schon ab 0,99 Euro).

Benötigen Sie Hilfe? Rufen sie uns an! 05971-404-0