Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Neuenkirchen

Wälder betreten „auf eigene Gefahr“

Nach Sturm Friederike

Freitag, 9. Februar 2018 - 18:00 Uhr

von Jörg Homering

Foto: Matthias Schrief

Sturm Friederike richtet in den Wäldern zahlreiche Schäden an, die noch nicht alle behoben sind. Beim Betreten des Waldes gilt noch immer Vorsicht.

Nachdem Sturm Friederike im Januar über NRW gefegt ist, sind noch nicht alle Forstschäden behoben. Die Warnung des Landesbetriebs „Wald und Holz NRW“ (Münster), die Wälder nicht zu betreten, ist zwar am 31. Januar ausgelaufen. Dennoch warnt Stefan Befeld, Pressesprecher „Wald und Holz“, vor zu groß...

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.


Sie sind bereits bei MV digital registriert?

können Sie sich mit Ihren persönlichen Benutzerdaten einloggen.


Sie sind noch kein MV digital-Kunde?



geht es zu einer Übersicht unserer Angebote (schon ab 0,99 Euro).

Benötigen Sie Hilfe? Rufen sie uns an! 05971-404-0