Rheine

„Akte Münsterlandmörder“ kommt ins Kino

Der Tod von vier jungen Anhalterinnen

Mittwoch, 3. August 2022 - 06:00 Uhr

von Matthias Schrief

Foto: Sven Rapreger

Trampen – in den Siebzigerjahren des vorigen Jahrhunderts eine beliebte Möglichkeit bei jungen Menschen, um von A nach B zu kommen. Manche fuhren so in den Tod.

Trampen. Am Straßenrand den Daumen raus halten und auf ein Fahrzeug für den nächsten Lift warten. Bei wildfremden Menschen ins Auto einsteigen. Eine ganze Generation ist damals so gereist. Ins nächste Dorf oder auch quer durch Europa. Und immer wieder reisten einige so in den Tod.Genau das ist das ...

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Digital-Abonnenten reserviert.


Sie sind bereits MV digital-Kunde?

können Sie sich mit Ihren persönlichen Benutzerdaten einloggen.


Sie sind noch kein MV digital-Kunde?



geht es zu einer Übersicht unserer Angebote (schon ab 0,99 Euro).

Benötigen Sie Hilfe? Rufen sie uns an! 05971-404-0