Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Rheine

Angeklagter vergisst Verkehrsgefährdung

Dienstag, 29. März 2016 - 08:00 Uhr

von Monika Koch

Er hat Gullideckel ausgehoben, hochkant aufgestellt und mit einer "Maurerisolierfolie" die Zeppelinstraße abgesperrt. Das Amtsgericht verurteilte den polizeibekannten Rheinenser nun zu einer Bewährungsstrafe.

"Er wollte sich besaufen und Scheiß machen, ich wollte ihn davon abhalten", sagte ein 21-jähriger Zeuge beim Amtsgericht über den 26-jährigen Lageristen aus Rheine auf der Anklagebank. Der wurde danach wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr zu sechs Monaten mit Bewährung verurteilt. Ach...

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Möchten Sie weiterlesen?


Ich habe noch kein digitales Abonnement


 Registrieren

Wenn sie bereits einen Zugang besitzen, können Sie sich hier anmelden



Benötigen Sie Hilfe? Rufen sie uns an! 05971-404-0