Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Rheine

Betrüger ergaunern fünfstellige Summe

Polizei warnt vor aktueller Masche

Mittwoch, 22. Mai 2019 - 16:00 Uhr

von Newsdesk

Foto: Jens Keblat

Eine fünfstellige Summe haben Betrüger am Sonntag in Rheine erbeutet. Die Polizei warnt ausdrücklich vor der Masche und appelliert, aufmerksam und misstrauisch zu sein.

Am Mittwochvormittag gegen 10 Uhr meldete sich bei einem Rheinenser ein angeblicher Mitarbeiter einer Versicherung. Dieser teilte ihm mit, dass der Enkel des Rentners einen Verkehrsunfall verursacht habe und nun eine Schadenssumme von 33.000 Euro gezahlt werden müsse, damit es nicht zur Gerichtsverhandlung kommt.

Anschließend sprach der angebliche Enkel mit dem Rheinenser. Diese Täuschung gelang. Ein angeblicher Kurier holte die fünfstellige Summe gegen 14 Uhr in Rheine ab, meldet die Polizei.

Personenbeschreibung

Der Geldabholer war cirka 30 Jahre alt, etwa 160 cm groß, hatte eine kräftige Statur und ein südländisches Aussehen. Bekleidet war er mit einer schwarzen Lederjacke. Er trug eine schwarze Umhängetasche.

Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05971 / 938-4215. Der Mann könnte im Bereich des Tatortes, im Wohngebiet an der Neuenkirchener Straße, Nähe Kreisverkehr Felsenstraße, gesehen worden sein.

Die Beamten appellieren: Seien Sie aufmerksam, misstrauisch und vorsichtig! Gehen Sie nicht auf Geldforderungen ein! Informieren Sie eine Vertrauensperson! Melden Sie derartige Vorfälle sofort der Polizei.


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.