Rheine

„Buen provecho“ und „muchas gracias“

Der Rheiner Verein Nuevo Dia hilft den Ureinwohnern von Guatemala seit 15 Jahren

Dienstag, 12. November 2019 - 14:00 Uhr

von Newsdesk

Foto: privat

Eddy Dieckmann, der heute in Irland lebt, hat den Verein Nuevo Dia in Rheine gegründet. Der Verein kümmert sich um die verarmten und ausgebeuteten Ureinwohner von Guatemala. Von der Dorfgemeinschaft wurden er und seine Begleiterin, die Sozialarbeiterin Birgit Peine aus Bramsche mit Tänzen und Theateraufführungen empfangen. Es war bereits der 13. Besuch von Eddy Dieckmann in Guatemala.

Mitte Oktober war es wieder einmal soweit: Für Eddy Dieckmann, Mitbegründer der gemeinnützigen Hilfsorganisation Nuevo Dia hieß es „vamos“, Guatemala wir kommen. Bereits zu 13. Mal machte er sich auf die fast 15-stündige Flugreise, um Maya-Gemeinden zu besuchen und den verarmten Bewohnern die Hilfe...

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Digital-Abonnenten reserviert.


Sie sind bereits MV digital-Kunde?

können Sie sich mit Ihren persönlichen Benutzerdaten einloggen.


Sie sind noch kein MV digital-Kunde?



geht es zu einer Übersicht unserer Angebote (schon ab 0,99 Euro).

Benötigen Sie Hilfe? Rufen sie uns an! 05971-404-0