Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Rheine

Ein Seziertisch, ein Bett, ein Sarg

„Der Untergang des Hauses Usher“ als Figurentheater des Grauens in der Stadthalle

Freitag, 28. Februar 2020 - 16:45 Uhr

von Ingmar Winter

Foto: Ingmar Winter

Der Freund (Sebastian Kautz) will dem sterbenskranken Roderick Usher (Puppe) die Schuld am Tod seiner Schwester (Gero John) nehmen.

Immer noch faszinieren die Leser die unheimlichen Schauergeschichten von Edgar Allan Poe, und unter den vielen zwischen Schrecken und Verwunderung angesiedelten Horrorerzählungen aus dem Reich der Toten ist seine berühmteste Erzählung zweifellos „Der Untergang des Hauses Usher“ aus dem Jahre 1839. ...

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Digital-Abonnenten reserviert.


Sie sind bereits MV digital-Kunde?

können Sie sich mit Ihren persönlichen Benutzerdaten einloggen.


Sie sind noch kein MV digital-Kunde?



geht es zu einer Übersicht unserer Angebote (schon ab 0,99 Euro).

Benötigen Sie Hilfe? Rufen sie uns an! 05971-404-0