Rheine

Geschichtswettbewerb: Marlene Remberg ist eine der Landessiegerinnen

Jüdischen Sport sichtbar machen

Dienstag, 13. Juli 2021 - 18:00 Uhr

von Ann-Christin Hesping

Foto: Ann-Christin Hesping

Marlene Remberg zählt mit ihrer Arbeit „Schild Bentheim – eine jüdische Sportgruppe im Nationalsozialismus“ zu den Preisträgerinnen und Preosträgern des Geschichtswettbewerbs des Bundespräsidenten „Bewegte Zeiten. Sport macht Gesellschaft“.

Es war eine große Herausforderung und gleichzeitig das, was Marlene Remberg an dieser Arbeit so fasziniert hat: Die Biografien der Menschen zu rekonstruieren, ihnen damit einen Platz in der Geschichte zurückzugeben und vor allem: Den jüdischen Sport sichtbar machen, der auch heute, trotzt vermehrte...

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Digital-Abonnenten reserviert.


Sie sind bereits MV digital-Kunde?

können Sie sich mit Ihren persönlichen Benutzerdaten einloggen.


Sie sind noch kein MV digital-Kunde?



geht es zu einer Übersicht unserer Angebote (schon ab 0,99 Euro).

Benötigen Sie Hilfe? Rufen sie uns an! 05971-404-0