Rheine

Gott und die (Corona-)Welt

Kostenlose Online-Vorträge der VHS

Dienstag, 24. März 2020 - 12:00 Uhr

von Newsdesk

Foto: Sven Rapreger

Die Volkshochschule (VHS) Rheine kommt zu den Kursusteilnehmern nach Hause: Teile des Kursangebotes werden als Live-stream angeboten.

Die Türen der Volkshochschule (VHS) Rheine bleiben weiterhin geschlossen, aber alle Bürger sind eingeladen, per Livestream die kostenlosen Vorträge aus dem digitalen Wissenschaftsprogramm live zu verfolgen. Nach den Vorträgen gibt es die Möglichkeit, über einen Chat Fragen zu stellen und mit den jeweiligen Referenten zu diskutieren. Den Start macht am Mittwoch, 25. März, der Vortrag mit dem Thema „Gibt es Gott und wenn ja, warum lässt er Unschuldige sterben? Die Theodizee Frage aus philosophischer Perspektive“.

Darin geht es um viele Fragen: Ist die Corona-Epidemie ein (weiterer) Beweis dafür, dass kein Gott existiert? Was könnte ein angeblich allmächtiges und moralisch vollkommenes Wesen mit solchen Katastrophen bezwecken? Sind sie das unvermeidliche Nebenprodukt einer an sich guten Schöpfung? Eine Strafe? Sollen sie Menschen eine Gelegenheit bieten, sich zu bewähren? Steckt ein bestimmter Plan dahinter, dass es manche Personen härter trifft als andere? Oder ist das Zufall?

Viele Theologen halten es für moralisch vermessen oder gar unanständig, solche Fragen überhaupt zu stellen. Doch wie können wir ohne den Versuch einer Antwort am Bild eines liebenden Gottes festhalten? Handelt es sich bei dem genannten Bild am Ende nur um eine mehr oder weniger tröstliche Fiktion? Andere religiöse Autoren verabschieden sich angesichts des geschilderten sogenannten Theodizee-Problems von der Vorstellung eines im herkömmlichen Sinne allmächtigen Gottes. Laut ihnen kann Gott dem Corona-Virus keinen Einhalt gebieten. Doch lässt sich auf einen derart „schwachen“ Gott noch hoffen? Kann er den Tod überwinden, Gerechtigkeit herstellen, „uns erlösen“?

Weitere Vorträge sind geplant am kommenden Samstag, 28. März, mit dem Thema „Wie sollen wir handeln? Eine Einführung in die Ethik“ und am Sonntag, 29. März, mit dem Thema „Wie gefährlich ist Corona für die Wirtschaft?“ Die Vorträge beginnen jeweils um 19.30 Uhr.

Teilnehmer benötigen lediglich eine ausreichend starke Internetverbindung und ein entsprechendes Endgerät: Laptop, PC, Tablet oder Smartphone.

Nach Anmeldung erhalten die Teilnehmenden den Veranstaltungslink für den jeweiligen Zugang zum Live-stream per E-Mail, mit dem sie sich dann kurz vor Veranstaltungsbeginn einloggen können. Die Anmeldung ist telefonisch unter 05971 – 939124 oder online möglich: www.vhs-rheine.de


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.