Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Rheine

Krankenhaustüren öffnen sich für Besuch

Neue Besucherregelungen für stationäre Patienten im Mathias-Spital

Freitag, 22. Mai 2020 - 16:45 Uhr

von Newsdesk

Foto: Sven Rapreger

Das Mathias-Spital hat seine Besucherregelung gelockert. Grundlage ist die neue „Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2“ (Coronaschutzverordnung – CoronaSchVO) in der seit Donnerstag gültigen Fassung des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales. Sie wurde auch in Rheine am Freitag für die Krankenhäuser der Mathias-Stiftung angepasst. Das teilt der Ärztliche Direktor des Klinikums Rheine, Dr. Christian Eggersmann, am Freitag in einem Schreiben mit. Es gelten folgende Punkte:

  • Für Patienten, bei denen der Verdacht auf eine Coronavirus-Infektion vorliegt oder nachgewiesen ist, gilt nach wie vor, dass sie keinen Besuch erhalten dürfen.
  • Für andere Patienten gilt: Eine Besuchszeit mit maximal zwei Besuchern pro Patient und Tag ist möglich. Eine Ausnahme stellt lediglich das Paulinenkrankenhaus in Bad Bentheim dar, dort darf nur eine Person als Besuch empfangen werden. Die Besuchszeiten sind werktags von 14 bis 18 Uhr sowie am Wochenende und feiertags von 10 bis 18 Uhr.
  • Vor dem Besuch muss jeder Besucher zuhause Fieber messen. Ab 37,8 Grad Körpertemperatur ist ein Besuch nicht möglich. Besucher dürfen außerdem keine Symptome wie Husten, Schnupfen, Halsschmerzen, Kurzatmigkeit oder Magen-Darm-Symptomatik haben.
  • Darüber hinaus ist, wie auch bei Friseuren oder Gaststätten, eine Registrierung notwendig.
  • Bei Betreten des Krankenhauses muss jeder Besucher Checkliste „Besucherregistrierung“ abgeben, die am besten schon vorher aus dem Internet herunter geladen und ausgefüllt wird. Beim Ausfüllen vor dem Krankenhaus ist mit Wartezeit zu rechnen. Die Dokumente werden für den Fall einer evtl. Kontaktpersonennachverfolgung für drei Wochen aufbewahrt.
  • Während des Besuchs gilt es, einige Hygieneregeln zu beachten: Die Besucher müssen sich zu Beginn des Besuchs die Hände desinfizieren und sind dazu angehalten, auf dem Gelände der Einrichtung durchgehend einen Mundschutz zu tragen und zu anderen Personen einen Sicherheitsabstand von 1,5 Metern einzuhalten. Gleichzeitige Besuche in Mehrbettzimmern sind nicht möglich.
  • Bei hohem Besuchsaufkommen können die Besuchsmöglichkeiten aus hygienischen Gründen eingeschränkt werden. Besucher dürfen sich nicht in öffentlichen Bereichen aufhalten und müssen pünktlich zum Ende der Besuchszeit das Krankenhaus verlassen.
  • Dazu müssen sie sich am Ausgang abmelden und hier erneut die Hände desinfizieren. Erst beim Verlassen des Geländes darf der Mundschutz wieder abgenommen werden.

Infos zur Besucherregelung und das Formular zur Besucherregistrierung gibt es unter:

www.mathias-stiftung.de


Die Kommentarfunktionalität ist um diese Uhrzeit deaktiviert.