Rheine

Kurzer Wintereinbruch hat Straßenschäden erheblich verschlimmert

Täglich eine Tonne Kaltasphalt

Dienstag, 2. März 2021 - 08:00 Uhr

von Paul Nienhaus

Foto: Sven Rapreger

An der Felsenstraße sind die Schäden nach dem Wintereinbruch so stark, dass beraten wird, ob sie eine komplett neue Fahrbahndecke bekommen soll. Auch an der Berbomstiege gibt es Schäden (kleines Foto).

Der Wintereinbruch, den der Eissturm „Tristan“ am Wochenende 6./7. Februar auch nach Rheine gebracht hat, war kurz und heftig. Als der Schnee dann eine gute Woche später mit den ebenso unmittelbar einsetzenden Frühlingstemperaturen recht schnell wegschmolz, traten die Folgen im Rheiner Straßennetz ...

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Digital-Abonnenten reserviert.


Sie sind bereits MV digital-Kunde?

können Sie sich mit Ihren persönlichen Benutzerdaten einloggen.


Sie sind noch kein MV digital-Kunde?



geht es zu einer Übersicht unserer Angebote (schon ab 0,99 Euro).

Benötigen Sie Hilfe? Rufen sie uns an! 05971-404-0